Carlo Battisti (Maler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Carlo Battisti (* 9. September 1910 in Wien; † 2. November 1985[1] in Bad Ischl) war ein österreichischer Maler und Graphiker.

Carlo Battisti um 1939
Segelschiff, Öl auf Hartfaser
Partezettel 1985

Leben[Bearbeiten]

Carlo Battisti absolvierte sein Kunststudium erst an der Volkshochschule in Wien, danach an der Matjeko Akademie in Krakau. Ende der zwanziger Jahre arbeitete er für das Art Studio J.Jolles als Gobelinmaler. 1938 arbeitete er als Theatermaler an der Wiener Staatsoper. 1939 leistete er seinen Militärdienst und wurde 1943 als Presse- und Kriegsmaler einberufen. Er wirkte ab Mitte der 1940er Jahre als freischaffender Künstler. Es folgten viele Ausstellungen wie in New York City, Florida, Berlin, Dresden.

Carlo Battisti wurde mit dem Blauen Band (Blue Ribbon) ausgezeichnet.

Anmerkung[Bearbeiten]

  1. lt. Partezettel, andere Quellen wie Artnet geben das Jahr 1988 an [1]