Carlo Rambaldi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlo Rambaldi, 2010

Carlo Rambaldi (* 15. September 1925 in Vigarano Mainarda, Provinz Ferrara; † 10. August 2012 in Lamezia Terme, Kalabrien)[1] war ein italienischer Spezialist für Maskeneffekte beim Film.

Karriere[Bearbeiten]

Rambaldi ist durch seine Masken und Puppen für die Filme Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt und E.T. – Der Außerirdische international bekannt geworden, für die er mit zwei Oscars für die besten visuellen Effekte und dem Special Achievement Award der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgezeichnet wurde. Für die Effekte in E.T. bekam er auch den Saturn Award und den British Academy Film Award verliehen, zusätzlich einen Los Angeles Film Critics Association Awards (Special Award) ohne konkrete Nennung eines Films.

Für den 1986 gedrehten Film King Kong lebt hingegen wurde Rambaldi für den Negativpreis Goldene Himbeere in der Kategorie Schlechteste Spezialeffekte nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Associated Press: Carlo Rambaldi, special effects master and three-time Oscar winner who designed ‘E.T.,’ dies at 86. In: The Washington Post. 10. August 2012, abgerufen am 11. August 2012.