Carlos Alberto Lacoste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Carlos Alberto Lacoste (* 2. Februar 1929 in Buenos Aires; † 24. Juni 2004 ebenda) war der 45. Präsident Argentiniens. Die Amtszeit des Vize-Admirals dauerte vom 11. Dezember bis zum 22. Dezember 1981. Zuvor hatte er 1978 die Fußball-Weltmeisterschaft organisiert. Nach seiner kurzen Präsidentschaft wurde er Vertreter Südamerikas bei der FIFA und nahm 1986 an der Auslosung der Gruppen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko teil.

Vorgänger Amt Nachfolger
Roberto Eduardo Viola Führer des argentinischen Militärregimes
1981
Leopoldo Galtieri