Carlos Manuel Hernández Santana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlos Manuel Hernández Santana (* 17. Juni 1976) ist ein ehemaliger mexikanischer Radrennfahrer.

Carlos Hernández feierte im Jahr 2000 seinen ersten Erfolg auf einem Teilstück der Vuelta a Cuba. Zwei Jahre später konnte er eine Etappe bei der Vuelta a la Independencia Nacional und drei Etappen bei der Vuelta a Guatemala gewinnen. Außerdem wurde er mexikanischer Vizemeister im Zeitfahren. 2003 war er auf einer Etappe der Vuelta a las Americas erfolgreich, und 2004 konnte er wieder einen Tagesabschnitt bei der Vuelta a Guatemala gewinnen. In der Saison 2007 belegte er bei den panamerikanischen Meisterschaften den dritten Platz im Straßenrennen und auf der Bahn im Punktefahren. Außerdem gewann er jeweils ein Teilstück bei der Vuelta a Chihuahua, bei der Vuelta a Guatemala und beim Doble Copacabana Grand Prix Fides. 2009 gewann er eine Etappe der Vuelta a Chiapas. Nach dieser Saison beendete er seine Radsport-Laufbahn.

Erfolge[Bearbeiten]

2000
2002
2004
2007

Teams[Bearbeiten]