Carola Rosenberg-Blume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carola Rosenberg-Blume (* 6. Juni 1899 in Neudenau; † 18. August 1987 in Redlands, Kalifornien) war Gründerin und Leiterin einer Institution für Frauenbildung an der Volkshochschule Stuttgart. Sie war dort tätig von 1924 bis 1933 und leistete eine bahnbrechende Frauenbildungsarbeit. Dennoch wurde sie wegen ihrer jüdischen Abstammung 1933 fristlos entlassen. 1936 emigrierte sie mit ihrer Familie in die USA.
Die Frauenakademie Stuttgart wurde 1999 nach ihr benannt und erhielt den Namen Carola-Blume-Akademie.

Literatur[Bearbeiten]

Anne-Christel Recknagel: „Weib, hilf dir selber!“ - Leben und Werk der Carola Rosenberg-Blume, Hohenheim GmbH, Stuttgart-Leipzig 2002, ISBN 3-89850-970-2

Weblinks[Bearbeiten]