Caroline Pileggi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Caroline Pileggi (* 12. Dezember 1977) ist eine australische Gewichtheberin. Sie nahm mehrmals erfolgreich an Commonwealth Games und an den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney teil.

Pileggi wurde noch vor den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen aus dem australischen Olympiateam ausgeschlossen und für zwei Jahre gesperrt, da sie eine Dopingkontrolle verweigerte.[1] In ihrem Prozess vor einem Gericht in Melbourne sollte ihr nauruischer Berufskollege Quincy Detenamo für sie aussagen, dieser wurde jedoch selbst wegen Mordes angeklagt. Pileggi wurde ein mehrjähriges Berufsverbot auferlegt.

Weblinks[Bearbeiten]

Eintrag bei den Commonwealth Games 2002

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. End of the road to Athens for Pileggi smh.com.au 23. Juli 2004