Carolyn McCormick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carolyn Inez McCormick (* 19. September 1959, in Midland, Texas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt ist sie für ihre Rolle Dr. Elizabeth Olivet im Law & Order Franchise.

Leben[Bearbeiten]

McCormick hatte 1985 ihren ersten Filmauftritt in Enemy Mine – Geliebter Feind. Bekanntheit erlangte sie durch ihre Rollen A.D.A. Rita Fiore in der Fernsehserie Spenser (1986–1987) und Dr. Elizabeth Olivet in der Fernsehserie Law & Order, die sie von 1991 bis 2009 innehatte und die ebenfalls in den Serien New York Undercover (1996), Law & Order: Trial by Jury (2005), Criminal Intent – Verbrechen im Visier (2006) und Law & Order: Special Victims Unit (1999–2013) vorkommt. Von 1997 bis 1999 spielte sie die Judith Fitzgerald in der Serie Immer wieder Fitz. Sie hatte etliche weitere Auftritte in Serien, wie etwa in Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (1988/1990), L.A. Law – Staranwälte, Tricks, Prozesse (1993), Homicide (1996), Practice – Die Anwälte (1998/2003), Für alle Fälle Amy (2001–2004), Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen (2007) und Liebe, Lüge, Leidenschaft (2010).

Weitere Filme in denen sie spielte sind unter anderem D.C. Cops (1986), Lautloser Regen (1992), Loverboy (2005), Spectropia (2006), Das Lächeln der Sterne (2008), Whatever Works – Liebe sich wer kann (2009), True Nature (2010) und Downtown Express (2011). Für den Fernsehfilm Die Gesetzlosen (1999) gewann sie im Jahr 2000 den Bronze Wrangler Award, den sie sich zusammen mit Amy Adelson, Brandon Stoddard, John Kent Harrison, Andrew Gottlieb, Sam Elliott und Arliss Howard teilt.

Sie ist seit 1994 mit dem Schauspieler Byron Jennings verheiratet und hat mit ihm zusammen zwei Kinder.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintragbei filmreference.com