Caron Wheeler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caron Wheeler bei den Grammy Awards 1990
Caron Wheeler bei den Grammy Awards 1990
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
UK Blak
  UK 14 13.09.1990 (5 Wo.) [1]
  US 133 03.11.1990 (7 Wo.) [2]
Singles
Keep on Movin' (Soul II Soul feat. Caron Wheeler)
  DE 13 08.05.1989 (21 Wo.) [3]
  AT 18 15.07.1989 (10 Wo.) [4]
  CH 18 14.05.1989 (14 Wo.) [5]
  UK 5 18.03.1989 (12 Wo.) [6]
  US 11 24.06.1989 (20 Wo.) [7]
Back to Life (However Do You Want Me) (Soul II Soul feat. Caron Wheeler)
  DE 4 10.07.1989 (21 Wo.) [3]
  AT 13 01.09.1989 (10 Wo.) [4]
  CH 2 09.07.1989 (20 Wo.) [5]
  UK 1 10.06.1989 (14 Wo.) [8]
  US 4 23.09.1989 (28 Wo.) [9]
Livin' in the Light
  DE 46 22.10.1990 (11 Wo.) [3]
  UK 14 08.09.1990 (6 Wo.) [1]
  US 53 29.09.1990 (10 Wo.) [7]
UK Blak
  UK 40 10.11.1990 (5 Wo.) [1]
Don't Quit
  UK 53 09.02.1991 (4 Wo.) [1]
I Adore You
  UK 59 07.11.1992 (2 Wo.) [1]
Beach of the War Goddess
  UK 75 11.09.1993 (1 Wo.) [1]
[3]

[6] [8] [1] [4] [5] [9] [7]

[2]

Caron Melina Wheeler (* 19. Januar 1963 in London) ist eine britische Soulsängerin und Songwriterin.

Werdegang[Bearbeiten]

Caron Wheeler arbeitete zunächst als Backgroundsängerin, z. B. 1983 für Elvis Costello, später aber auch für Phil Collins oder Erasure. Außerdem sang sie in Reggaebands wie Brown Sugar und Afrodiziak. Ihre ersten Charthits hatte die Tochter jamaikanischer Eltern, als sie den Soul-II-Soul-Hits Keep on Movin' und Back to Life (However Do You Want Me) ihre Stimme lieh. Beide Songs waren weltweit erfolgreich.

Das Debütalbum UK Blak erschien 1990, die ausgekoppelten Singles Livin' in the Light, UK Blak und Don't Quit schafften den Einstieg in die UK-Charts. 1992 steuerte die Londonerin mit I Adore You einen Song zum Soundtrack des Films Mo' Money bei und platzierte sich damit ein weiteres Mal in der britischen Hitparade. Ihr bisher letzter Charterfolg wurde 1993 Beach of the War Goddess vom gleichnamigen Album, auf dem sich auch eine Coverversion von Jimi Hendrix' Wind Cries Mary befindet.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1990: UK Blak
  • 1991: Remix Only for Japan
  • 1992: Beach of the War Goddess

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 1989: Keep on Movin' (Soul II Soul feat. Caron Wheeler)
  • 1989: Back to Life (However Do You Want Me) (Soul II Soul feat. Caron Wheeler)
  • 1990: Livin' in the Light
  • 1990: UK Blak
  • 1990: Don't Quit
  • 1990: Blue (Is the Colour of Pain)
  • 1992: In Our Love
  • 1992: I Adore You
  • 1993: Beach of the War Goddess
  • 1993: Soul Street
  • 1996: Just the Two of Us (Duett mit Toshi Kubota)
  • 1999: Star (UK Garage Remixes)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1989: Grammy Award für Back to Life in der Rubrik Best R&B Performance By a Duo or Group with Vocal [10]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Caron Wheeler in den UK-Charts
  2. a b Caron Wheeler in den Billboard 200
  3. a b c d Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  4. a b c Soul II Soul feat. Caron Wheeler in den Austria-Charts
  5. a b c Soul II Soul feat. Caron Wheeler in den Swiss-Charts
  6. a b Keep on Movin' in den UK-Charts
  7. a b c US-Singles: Joel Whitburn's Top Pop Singles 1955-2006. Billboard Books, New York 2007, ISBN 0-89820-172-1
  8. a b Back to Life (However Do You Want Me) in den UK-Charts
  9. a b Back to Life (However Do You Want Me) in den Billboard Hot 100
  10. Grammy Award für Back to Live

Weblinks[Bearbeiten]