Carterton (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carterton District Council
Karte
Carterton DC.PNG
Basisdaten
Region: Wellington
Einwohner: 7.140 (2004)
Fläche: 1181 km²
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner/km²
Hauptstadt: Carterton
Adresse der
Stadtverwaltung:
Holloway Street
PO Box 9
Carterton
Internet: www.cartertondc.co.nz
Sonstiges
Einwohner
Carterton City:
4000
Hauptstrasse Carterton

Carterton ist eine Stadt im Süden der neuseeländischen Nordinsel. Sie ist Hauptstadt des Carterton-Distrikts (engl.: Carterton District Council).

Geographie[Bearbeiten]

Der Distrikt umfasst eine Fläche von knapp 1200 km² und liegt in der Region Wellington. Im Norden wird er durch den Waiohine River vom Masterton-Distrikt, im Westen durch die Tararua Range, eine ungefähr 1000 Meter hohe Gebirgskette, vom Kapiti-Coast-Distrikt und im Süden durch den Waingawa River vom South-Wairarapa-Distrikt abgegrenzt. Die natürliche Grenze im Osten bildet der Südpazifik.

Einwohner[Bearbeiten]

Im Jahr 2004 wohnten im Carterton-Distrikt 7140 Menschen. Über 4000 davon leben in Carterton selbst. Die restlichen knapp 3000 Einwohner haben in den ländlichen Gebieten westlich, bzw. östlich von Carterton ihren Wohnsitz.

Im Jahr 1936 wurde der Profi-Golfer Bob Charles in Carterton geboren. Er gewann 1962 die Open Championship und war damit der erste Linkshänder, der in diesem Wettbewerb den ersten Platz belegte.

Geschichte[Bearbeiten]

Carterton wurde 1857 von Straßenbauarbeitern unter dem Namen Three Mile Bush gegründet. Diese arbeiteten an einer Straßenverbindung von Wellington nach Masterton, die heute als State Highway 2 bezeichnet wird.

Nach mehrmaligen Änderungen des Ortsnamens wurde die Siedlung 1859, als Ehrung für Charles Rooking Carter, einen Pionier der Besiedlung des Gebiets, offiziell in Carterton umbenannt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Carterton ist ein sehr von der Landwirtschaft geprägter Distrikt. Vor allem westlich des Hauptorts wird Viehzucht betrieben, während im Osten des Gebiets Weinbau betrieben wird, Oliven angebaut werden und die Waldwirtschaft eine größere Rolle spielt.

Das Gebiet um Charterton ist bei Ballonfahrern sehr beliebt. Anfang 2012 kamen bei gutem Wetter bei Absturz eines Heißluftballons aus 150 Metern Höhe 11 Menschen ums Leben. [1]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • AustralienAustralien Carterton (Australien)
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Carterton (Vereinigtes Königreich|Großbritannien)

siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elf Tote bei Ballonabsturz in Neuseeland, Tagesschau.de, abgerufen am 7. Januar 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carterton, New Zealand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-41.026944444444175.52861111111Koordinaten: 41° 2′ S, 175° 32′ O