Carvilius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carvilius ist der Name eines seit dem Beginn des 3. Jahrhunderts v. Chr. nachweisbaren[1] plebejischen Adelsgeschlechts der Römischen Republik.

Bedeutende Vertreter:

Laut dem Bericht von Gaius Iulius Caesar[2] trug auch ein König von Kent den Namen Carvilius, siehe Carvilius (Britannien)

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Dass ein Spurius Carvilius 391 v. Chr. Quästor und Zeuge im Prozess des Marcus Furius Camillus gewesen sei (Plinius der Ältere, Naturalis historia 34, 13), ist wohl eine unhistorische Überlieferung (Friedrich Münzer: Carvilius 4). In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band III,2, Stuttgart 1899, Sp. 1629.).
  2. Caesar, De bello Gallico 5, 22, 1f.