Casey Hankinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Casey Hankinson Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Mai 1976
Geburtsort Edina, Minnesota, USA
Größe 185 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 8. Runde, 201. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1992–1994 Edina Hornets
1994–1998 University of Minnesota
1998–1999 Portland Pirates
1999–2000 Cleveland Lumberjacks
2000–2003 Norfolk Admirals
2003–2005 Cincinnati Mighty Ducks

Casey Hankinson (* 8. Mai 1976 in Edina, Minnesota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für die Chicago Blackhawks und Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Casey Hankinson begann seine aktive Laufbahn in der High School bei den Edina Hornets, für die er von 1992 bis 1994 aktiv war. Anschließend ging er auf die University of Minnesota und spielte in den folgenden vier Jahren Eishockey im Team der Minnesota Golden Gophers in der Western Collegiate Hockey Association. Während dieser Zeit wurde er beim NHL Entry Draft 1985 in der achten Runde an insgesamt 201. Position von den Chicago Blackhawks ausgewählt. In der Saison 1998/99 lief er für die Portland Pirates in der American Hockey League aufs Eis und verbuchte in 72 Partien insgesamt 23 Punkte. Nach einem weiteren Jahr in einer Minor League, diesmal bei den Cleveland Lumberjacks in der International Hockey League, absolvierte der Linksschütze in der Saison 2000/01 seine ersten Partien für die Chicago Blackhawks in der National Hockey League und erzielte in elf Partien einen Scorerpunkt. In derselben Spielzeit stand der Angreifer außerdem in 75 Partien für die Norfolk Admirals in der AHL im Einsatz verbuchte dabei insgesamt 60 Scorerpunkte.

Nach zwei weiteren Jahren, in denen Hankinson regelmäßig für die Norfolk Admirals auf dem Eis stand, erhielt er zum Saisonende 2002/03 keine Vertragsverlängerung angeboten. Am 25. Juli 2003 unterzeichnete der Offensivakteur als Free Agent bei den Mighty Ducks of Anaheim. In der Saison 2003/04 stand er in vier NHL-Partien für die Kalifornier im Einsatz und blieb dabei punktlos. Den Großteil der Saison verbrachte Hankinson bei deren Farmteam, den Cincinnati Mighty Ducks, in der American Hockey League und zählte dabei zu den Leistungsträgern. Nachdem sein Vertrag in Anaheim nicht verlängert worden war, unterzeichnete er am 7. Oktober 2004 als Free Agent beim HC La Chaux-de-Fonds, bei dem er in der Nationalliga B aktiv war und in vier Partien drei Punkte erzielte. Am 3. Dezember 2004 kehrte Hankinson zu den Cincinnati Mighty Ducks zurück. Im Anschluss an diese Spielzeit beendete er seine aktive Laufbahn.

Hankinson arbeitet seit 2009 als Scout bei den Anaheim Ducks.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 3 18 0 1 1 13
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 6 423 105 122 227 539
AHL-Playoffs 5 43 16 14 30 58

Weblinks[Bearbeiten]