Cashis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cashis (* 10. Oktober 1982 in Chicago, häufig auch Ca$his, bürgerlich Ramone Johnson) ist ein US-amerikanischer Rapper, der von 2006 bis 2011 bei Eminems Label Shady Records unter Vertrag stand. Johnson ist in Chicago geboren und in Irvine in Kalifornien aufgewachsen.

Cashis hatte eine Rap-Gruppe, die sich "The Renegadez" nannte, gemeinsam mit H-Long und Monique. Die Gruppe schickte ein Demo-Tape zu Shady Records, aber nur Cashis wurde unter Vertrag genommen.

Johnson war zum ersten Mal 2006 auf dem Label-Sampler Eminem Presents: The Re-Up zu hören, auf dem er zwei Solo-Songs (Everything Is Shady, Talkin’ All That) rappte, zudem wirkte er bei vier weiteren Titeln mit. Die Single-Auskopplung You Don’t Know machte Cashis national etwas bekannter. Im Mai 2007 veröffentlichte er die EP The County Hound EP mit 8 Songs. Eminem fungierte dabei als ausführender Produzent.

Nach der Trennung von Shady Records im Jahr 2011 veröffentlichte er die Alben The Art of Dying, The County Hound 2 und Euthanasia, die allesamt ohne Charterfolg blieben.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2012: The Art of Dying
  • 2013: The County Hound 2
  • 2014: Euthanasia

EPs[Bearbeiten]

Kollaborationen[Bearbeiten]

Mixtapes[Bearbeiten]

  • 2006: Bogish Boy Vol. 1
  • 2007: Bogish Boy Vol. 2
  • 2008: Bogish Boy 300
  • 2008: Bogish Boy Vol. 4: Incase You Forgot
  • 2008: All Eyez on Me
  • 2008: Global Warning 3
  • 2008: Homeland Security (mit Young De)
  • 2008: Blacc Jesus
  • 2009: Bogish Boy Vol. 5
  • 2010: The Re-Introduction of a Dope Artist
  • 2011: Rooftop Series Vol.1
  • 2012: Church on the Move
  • 2012: Loose Cannon
  • 2014: OG & Green Tea

Singles[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]