Casio-Digitalkamera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Casio-Digital-Kamera)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Produktangebot des japanischen Unternehmens Casio gehören unter anderem Digitalkameras. Dieser Artikel enthält eine Liste der verschiedenen Modelle der produzierten Baureihen. Sie reicht von der aktuellen EX-Serie (Exilim) über die Kamera-Armbanduhren bis hin zur eingestellten QV-Serie.

Anfang 2014 wurde bekannt, dass sich Casio zumindest vorläufig komplett aus dem Markt für Digitalkameras zurückzieht.[1] Die letzte neue Kamera war die ZR800, die im August 2013 auf den Markt kam.[2]

EX-Serie[Bearbeiten]

Exilim-Logo

EX steht für Exilim.

Mit der Exilim-Serie rollte Casio den Markt der Kompaktkameras neu auf. Besonders die Exilim-Card-Serie zeichnet sich durch extreme Kompaktheit, große Displays und ein elegantes Design aus. Es gibt in der Exilim-Reihe verschiedene Produktlinien wie z.B.:

  • EX-S (Card)
  • EX-Z (Zoom)
  • EX-F & EX-FH (High Speed)
  • EX-G (G-Shock)
Modell Erschienen
Bildsensor Objektiv (35mm equiv.),
Lichtstärke
Akku Größe (mm), Gewicht (inkl. Akku) Abbildung Anmerkungen
EX-S1 2002 1,3MP (1280×960), 1/2,7" 37 mm, f/2.5 NP-20 88 × 55 × 11,3 mm, 86g
EX-M1 2002 1,3MP (1280×960), 1/2,7" 37 mm, f/2.5 NP-20 wie EX-S1, aber mit Audioaufnahme und MP3-Wiedergabe
EX-S2 2002 2MP (1600×1200), 1/1,8" 36 mm, f/3.2
EX-S2
EX-S2 Rückseite
EX-M2 2002 2MP (1600×1200), 1/1,8" 36 mm, f/3.2
EX-M2
wie EX-S2, aber mit Audioaufnahme und MP3-Wiedergabe
EX-Z3 Januar 2003 3MP (2048×1536), 1/2,5“ 35–105 mm, f/2.6-4.8 (3×) NP-20 87 × 57 × 23 mm, 146g [3]
EX-S3 March 2003 3MP, 1/1,8" 35 mm, f/4.2 NP-20 90 × 57 × 12 mm
EX-S20(U) August 2003 2MP (1600×1200), 1/2.7" 37 mm, f/3.5 83 × 53 × 11 mm Makro-Funktion
EX-M20(U) August 2003 2MP (1600×1200), 1/2.7" 37 mm, f/3.5 83 × 53 × 11 mm wie EX-S20(U), aber mit Audioaufzeichnung, MP3-Wiedergabe, Kopfhörern und Kabelfernbedienung
EX-Z4 August 2003 4MP (3×)
EX-Z4(U) August 2003 4MP (3×) EX-Z4U (Nordamerika) ohne Videoaufnahme
EX-Z30 Februar 2004 3MP (3×)
EX-Z40 Februar 2004 4MP (3×) NP-40
EX-Z40
MJPEG, Docking Station
EX-P600 Februar 2004 6MP 33-132mm, f/2.8-4.0 (4×) Canonobjektiv NP-40 TIFF, Infrarotfernbedienung, manuelle Einstellmöglichkeiten, Blitzsynchronanschluss [4]
EX-S100 August 2004 3MP, 1/3.2" 36–102 mm, f/4.0-6.6 (2.8×)
EX-S100
Lumicera Keramische Linse
EX-Z50 August 2004 5MP (3×) NP-40 MJPEG, Docking station
EX-P700 August 2004 7MP (3072×2304), 1/1,8" 33–132 mm, f/2.8-4.0 (4×) Canonobjektiv NP-40 98 × 68 × 45 mm, 261g TIFF, Infrarotfernbedienung, manuelle Einstellmöglichkeiten, Blitzsynchronanschluss [5]
EX-Z55 August 2004 5MP (3×) NP-40
EX-P505 Januar 2005 5MP (2560x1920) 1/2,5“ 38–190 mm, f/3.3-3.6 (5×) NP-40 MPEG-4, Stereo-Mikrofon, 1cm Makro, PastMovie, schwenkbarer Bildschirm, manuelle Einstellmöglichkeiten
EX-Z750 Februar 2005 7.2MP (3072×2304), 1/1,8" 38–114 mm, f/2.8-5.1 (3×) NP-40 89 × 59 × 22 mm, 165g MPEG-4, manuelle Einstellmöglichkeiten [6]
EX-Z57 Februar 2005 5MP (3×) NP-40 2.7" LCD
EX-S500 Juni 2005 5MP, 1/2,5“ 38–114 mm, f/2.7-5.2 (3×) NP-20 90 × 59 × 16.1 mm MPEG4
EX-Z500 August 2005 5MP (3×) NP-40 MJPEG
EX-Z10 August 2005 5MP (3×) AA MJPEG, manuelle Einstellmöglichkeiten
EX-Z110 August 2005 6MP (3×) AA MJPEG, Mikrofon, manuelle Einstellmöglichkeiten
EX-Z120 August 2005 7.2MP (3×) AA MJPEG, Mikrofon, manuelle Einstellungsmöglichkeiten
EX-S600 Oktober 2005 6MP, 1/2,5“ 38–114 mm, f/2.7-5.2 (3×) NP-20 90 × 59 × 16.1 mm
EX-S600
EX-S600 Rückseite
MPEG4, SDHC (mit Firmware 1.02)
EX-Z600 Januar 2006 6MP (3×) NP-40 MJPEG, Super Bright LCD, Docking Station
EX-Z60 Februar 2006 6MP (3×) NP-20 MJPEG
EX-Z850 Februar 2006 8.0MP (3264×2448), 1/1,8" 38–114 mm, f/2.8-5.1 (3×) NP-40 89 × 58.5 × 23.7 mm, 185g MPEG-4, Super Bright LCD, LED-Licht, manuelle Einstellungsmöglichkeiten [7]
EX-Z5 April 2006 5MP (2560×1920), 1/2,5“ 38–114 mm, f/3.1-4.4 (3×) NP-20 95.2 × 60.6 × 19.8 mm, 119g (ohne Akku) MJPEG [8]
EX-Z1000 April 2006 10MP (3648×2736), 1/1,8" 38–114 mm, f/2.8-5.4 (3×) NP-40 92 × 58.4 × 22.4 mm, 185g
EX-Z1000
Erste digitale Kompaktkamera mit 10MP-Bildsensor [9]
EX-Z70 Juni 2006 7MP (3×) NP-20 95.2 × 60.6 × 19.8 mm, 118g MJPEG, SDHC (mit Firmware1.01) [10]
EX-Z700 August 2006 7MP (3072×2304), 1/2,5“ 38–114 mm, f/2.7-4.3 (3×) NP-40 88.5 × 57 × 20.5 mm, 112g (ohne Akku) MJPEG [11], SDHC (mit Firmware1.01) [12]
EX-S770 August 2006 7MP (3072×2304), 1/2,5“ 38–114 mm, f/2.7-5.2 (3×) NP-20 95 × 60 × 17 mm, 127g (ohne Akku) MPEG-4 [13]
EX-V7 Januar 2007 7MP (3072×2304), 1/2,5“ 38–266 mm, f/3.4-5.3 (7×) NP-50 95.5 × 59.8 × 25.1 mm, 149g (ohne Akku) 7× zoom, CCD shift IS, MJPEG, H.264, SDHC [14]
EX-Z75 Januar 2007 7MP (3072×2304), 1/2,5“ 38–114 mm, f/3.1-4.4 (3×) NP-20 95.4 × 60.6 × 19.6 mm, 122g (ohne Akku) MJPEG, SDHC [15]
EX-Z1050 Januar 2007 10MP (3648×2736), 1/1.75" 38–114 mm, f/2.8-8.0 (3×) NP-40 91.1 × 57.2 × 24.2 mm, 125g (ohne Akku)
EX-Z1050
2.6" LCD, MJPEG, 7 Bilder/s (kontinuierlich), Empfindlichkeit bis ISO800 [16]
EX-Z1200 Mai 2007 12MP, 1/1.7" 2.8" LCD, H.264, CCD shift IS, Dockingstation [17]
EX-Z77 Juli 2007 7.2MP (3072 × 2304), 1/2,5“ 38–114 mm, f/3.1-5.9 (3×) NP-20 95 × 59 × 20 mm, 118g 2.6" LCD, H.264, (YouTube-optimiert), WAV, in silber, schwarz, blau, pink, weiß und rot [18][19]
EX-S880 Juli 2007 8MP, 1/2,5“ NP-20 94.5 × 60.4 × 17.3 mm, 128g 2.8" LCD, H.264, (YouTube-optimiert), in silber, schwarz, blau, pink, weiß und rot [20]
EX-V8 August 2007 8MP (3264×2448), 1/2,5“ 38–266 mm, f/3.4-5.3, 7× NP-50 95.5 × 59.8 × 25.5 mm, 149g [21]
EX-Z1080 August 2007 10MP (3648×2736), 1/1.75" 38–114 mm, f/2.8-5.1, 3× NP-40 91.1 × 57.2 × 24.2 mm, 125g [22]
EX-Z12 late 2007? 7.2MP (3072 × 2304), 1/2,5“ 38–114 mm, f/3.1-5.9 (3×) NP-20 95 × 59 × 20 mm, 118g 2.6" LCD, H.264, (YouTube-optimiert), WAV, silber.
Technische Daten und Handbuch identisch mit EX-Z77 [23]
EX-S10 Januar 2008 10MP (3648 × 2736), 1/2.3" 36–108 mm, f/6.3-18.9 NP-60 94 × 54 × 15 mm [24][25]
EX-Z80 Januar 2008 8MP (3264 × 2448), 1/2,5“ 38–114 mm, f/3.1-5.3 NP-60 89.7 × 51.7 × 19 mm H.264, [26]
EX-Z100 Januar 2008 10MP (3648 × 2736), 1/2.3" 28–112 mm, f/2.6-5.8 NP-40 93 × 55 × 21.2 mm
EX-Z100
[27]
EX-Z200 Januar 2008 10MP (3648 × 2736), 1/2.3" 28–112 mm, f/2.6-5.8 NP-40 93 × 55 × 22.7 mm EX-Z100 mit CCD shift IS [28]
Pro EX-F1 Januar 2008 6.6MP (2816 × 2112), 1/1,8" 36–432 mm, f/2.7-4.6 (12×) NP-100 127.7 × 79.6 × 130.1 mm Pro EX-F1 Hochgeschwindigkeitskamera: Bis 60 Bilder/s, erste Exilim mit CMOS-Sensor, 1080p, Video bis 1.200 Bilder/s [29]
EX-Z9 March 2008 8MP (3264 × 2448), 1/2,5“ 37.5-112.5 mm, f/2.8-5.2 NP-60 92 × 55 × 23 mm EX-Z9 [30]
EX-FH20 Oktober 2008 9MP (3456 x 2592), 1/2.3" 26–520 mm, f/2.8-4.5 (20&times) NP-60 123 × 81 × 85 mm, 483 g
EX-Z29 March 2009 10MP (3648 x 2736), 1/2,5“ 37.5 - 112.5 mm, f/2.8-x NP-60 101 × 57 × 23 mm, 130 g
EX-H10 Juni 2009 12MP (4000 × 3000), 1/2.3" 24–240 mm, f/3.2-5.7 NP-90 102.5 × 62 × 24.3 mm, 164g
EX-Z90 Oktober 2009 12MP (4000 x 3000), 1/2.3" NP-60 90 × 52x × 19 mm, 140g [31][32]
EX-FH100 Januar 2010 10MP (3648 x 2736), 1/2.3" 24–240 mm f/3.2-5.7 NP-90 105 × 63 × 30 mm, 223g Mechanischer Bildstabilisator, 720p Videoaufnahme (MJPG), HDMI Ausgang, Stereo Mikrofon, HighSpeed Video (120, 240, 420, 1000 B/s), Serienbildaufnahme (bis zu 40B/s bei 9MP) [33]
EX-H20G November 2010 14MP (3648 x 2736), 1/2.3" 24–240 mm f/3.2-5.7 NP-90 102 × 68 × 29 mm, 216g Mechanischer Bildstabilisator, 720p30 H.264 Videoaufnahme, Hybrid-GPS [34][35]
EX-ZR10 Dezember 2010 12MP (4000 x 3000), 1/2.3" 28–196 mm f/3.0-5.9 (7x) NP-110 101.9 × 58.7 × 27.4 mm, 176 g Mechanischer Bildstabilisator, 1080p30 H.264 Videoaufnahme, HDR-Funktion, HDR Art-Funktion, BSI-CMOS-Sensor, EXILIM Engine HS [36]
EX-ZR100 April 2011 12MP (4000 x 3000), 1/2.3" 24–300 mm f/3.0-5.9 (12.5x) NP-130 104.8 × 59.1 × 28.6 mm, 205 g Mechanischer Bildstabilisator, 1080p30 H.264 Videoaufnahme, HDR-Funktion, HDR Art-Funktion, EXILIM Engine HS, PASM-Modi [37]
Modell Erscheinungsdatum
Sensor (tatsächliche Pixel) Linse (35 mm equiv),
optischer Zoom
Akku Größe (mm), Gewicht (inkl. Akku) Foto Anmerkungen

QV-Serie[Bearbeiten]

Anfang 1996 startete Casio die QV-Serie mit einem anderen Ansatz als die Konkurrenz. Herkömmliche Digitalkameras basierten auf dem Prinzip einer analogen Kamera, es gab nur einen kleinen Sucher und sah, wenn überhaupt, das aufgenommene Foto erst nach dem Auslösen auf einem kleinen Display. Casio hingegen ermöglichte es, das Bild auf dem Display zu sehen und dieses auch als Sucher zu nutzen.

Nicht nur das war ungewöhnlich. Die Optik ließ sich getrennt vom Display schwenken, so dass man jederzeit einen optimalen Sichtwinkel auf das Display hatte, selbst wenn man über der normalen Kopfhöhe fotografieren wollte.

Es folgt eine Übersicht über alle QV-Modelle mit Vermerken zu den markantesten technischen Details.

Sortiert nach Typenbezeichnung – nicht nach Erscheinungsjahr!

QV-3ex[Bearbeiten]

QV-10a[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 0,25 Megapixel
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 320 × 240
  • Format: CAM (JPG kompatibel aber mit der Möglichkeit, einige Kommentare als unsichtbares Wasserzeichen einzugeben)
  • Speicher: 2 MB interner Speicher für bis zu 96 Bilder
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt)

QV-11[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-10a

QV-30[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-10a

QV-70[Bearbeiten]

Im Prinzip eine QV-10 ohne schwenkbare Optik.

QV-100[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 0,35 Megapixel
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: Serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 640 × 480
  • Format: CAM (JPG kompatibel aber mit der Möglichkeit, einige Kommentare als unsichtbares Wasserzeichen einzugeben)
  • Speicher: 4 MB interner Speicher für bis zu 64 Bilder in höchster Auflösung.
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt)

QV-120[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-100 allerdings nur 2 MB interner Speicher

QV-200[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-100

QV-300[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 0,36 Megapixel
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: Serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 640 x 480
  • Format: CAM (JPG-kompatibel aber mit der Möglichkeit, einige Kommentare als unsichtbares Wasserzeichen einzugeben)
  • Speicher: 4 MB interner Speicher für bis zu 64 Bilder in höchster Auflösung.
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt)

QV-700[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 0,36 Megapixel
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: Serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 640 × 480
  • Format: CAM (JPG-kompatibel aber mit der Möglichkeit, einige Kommentare als unsichtbares Wasserzeichen einzugeben)
  • Speicher: Compact Flash Typ I maximal aber 256 Bilder
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall Auslöser

QV-770[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-700, aber mit 4 MB internem Speicher, ohne Compact Flash und mit einem vergrößerten Bildschirm.

QV-780[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-700.

QV-2000ux[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 2,11 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 2× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out
  • Auflösung: 1600 × 1200
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 8 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-2300ux[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 2,11 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out
  • Auflösung: 1600 × 1200
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 8 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-2300uxplus[Bearbeiten]

Die QV-2300uxplus ist eine herkömmliche QV-2300ux aber im Karton liegt zusätzlich zu der 8 MB Compact-Flash-Karte noch ein 340 MB Microdrive.

QV-2800ux[Bearbeiten]

Ähnliche technische Daten wie QV-2300, allerdings mit einem 8x optischen Zoom.

QV-2900ux[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 2,11 Megapixel
  • Zoom: 8x optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out
  • Auflösung: 1600 × 1200
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 16 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

Im Gegensatz zur Version 2800 lässt sich bei der 2900 das Menü auch auf Deutsch einstellen.

QV-3000ex[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 3,34 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 2× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: Serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 2048 x 1536
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 16 MB Mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-3000explus[Bearbeiten]

Die QV-3000uxplus ist eine herkömmliche QV-3000ux, aber im Karton lag zusätzlich zu der 16 MB Compact-Flash-Karte noch ein 340 MB Microdrive.

QV-3500ex[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 3,34 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus, AA NiMH
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out
  • Auflösung: 2048×1536
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 8 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-3500explus[Bearbeiten]

Die QV-3500uxplus ist eine herkömmliche QV-3500ux, aber im Karton lag zusätzlich zu der 8 MB Compact Flash Karte noch ein 340 MB Microdrive.

QV-4000[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 4,13 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 3,2× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 2240 × 1680
  • Format: JPG, AVI, TIFF
  • Speicher: Compact Flash Typ II, Microdrive, 16 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervall-Auslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-5000sx[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 1,31 Megapixel
  • Zoom: 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 1280 × 960
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: 8 MB interner Speicher.
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervallauslöser

QV-5500sx[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 1,31 Megapixel
  • Zoom: 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, TV-Out
  • Auflösung: 1280 × 960
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ I, 8 MB mitgeliefert.
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervallauslöser

QV-5700[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 5,1 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 3,2× digital
  • Blende 2.0-2.5 (lichtstarkes Canon-Objektiv)
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: USB, TV-Out
  • Auflösung: 2560 × 1920
  • Format: JPG, AVI, TIFF
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 16 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: sehr umfangreiche Einstellungen möglich, z.B. Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervallauslöser, Anschluss für externes Blitzlicht, erstellt automatisch HTML-Galerien
  • Kamera mit guten Testbewertungen (wie auch die QV-4000)

QV-7000sx[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 1,32 Megapixel
  • Zoom: 2× optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 1280 × 960
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 8 MB Mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervallauslöser, erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-8000sx[Bearbeiten]

  • schwenkbare Optik
  • Auflösung: 1,31 Megapixel
  • Zoom: 8× optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 4 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 1280 × 960
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: Compact Flash Typ II, 8 MB mitgeliefert
  • Sonstiges: Extra-Funktion, um Panoramabilderstellungen zu vereinfachen (Teile des vorigen Bildes werden transparent angezeigt), Intervallauslöser, Erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-r3[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 3,34 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 3,2× digital
  • Stromversorgung: Li-ion-Akku
  • Anschlüsse: USB, Anschluss für Netzadapter
  • Auflösung: 2048 x 1536
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: SD Memory Card und Multimedia Card und 11 MB interner Speicher
  • Sonstiges: Erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-r4[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 4,13 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 3,2× digital
  • Stromversorgung: Li-ion-Akku
  • Anschlüsse: USB, Anschluss für Netzadapter
  • Auflösung: 2240 x 1680
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: SD Memory Card und Multimedia Card und 11 MB interner Speicher
  • Sonstiges: Erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-r40[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 4,13 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 3,2× digital
  • Stromversorgung: 2 Mignon-Akkus
  • Anschlüsse: USB, Anschluss für Netzadapter
  • Auflösung: 2304 × 1712
  • Format: JPG, AVI (MJPEG)
  • Speicher: SD Memory Card und Multimedia Card und 10 MB interner Speicher
  • Sonstiges: Erstellt automatisch HTML-Galerien

QV-r52[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 5,25 Megapixel
  • Zoom: 3× optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 2 AA-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 2560 × 1920
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: SD Memory Card und Multimedia Card und 9,7 MB interner Speicher
  • Sonstiges: Erstellt automatisch HTML-Galerien.

QV-r62[Bearbeiten]

  • keine schwenkbare Optik
  • Auflösung: 6 Megapixel
  • Zoom: 3x optisch, 4× digital
  • Stromversorgung: 2 AA-Akkus
  • Anschlüsse: serieller Ein-/Ausgang, USB, TV-Out, IrDA
  • Auflösung: 2816 × 2112
  • Format: JPG, AVI
  • Speicher: SD Memory Card und Multimedia Card und 9,7 MB interner Speicher
  • Sonstiges: erstellt automatisch HTML-Galerien

WQV-Serie[Bearbeiten]

WQV steht für Wrist Camera Watch.

Mit der Wrist Camera Watch-Serie (Armbanduhren-Kameras) betrat Casio endgültig Neuland. Lange bevor Sicherheitspersonal vor der Frage stand, wie Werkspionage mit Mobiltelefonen mit Fotofunktionen verhindert werden kann, gab es diese Neuentwicklung von Casio – die vermutlich kleinsten frei verfügbaren Kameras der Welt.

Neben den üblichen Funktionen wie Wecker und Stoppuhr konnte man nun erstmals aus dem Handgelenk Fotos knipsen. Die Qualität erreichte nicht das Niveau damaliger Digitalkameras, aber immerhin war sie für Schnappschüsse geeignet.

WQV-1[Bearbeiten]

WQV-1
  • Format: Casio Proprietär
  • Sensor: ca. 25.000 Pixel CMOS (16 Graustufen)
  • Display: maximale Auflösung: 14.400 (120 x 120 Pixel mit 16 Graustufen)
  • Speicher: 1 MB für 100 Bilder
  • Schnittstellen: IR
  • Batterie: CR-2032
  • Maße: 40 × 52 × 16 mm / 32 g

WQV-2[Bearbeiten]

  • Format: Casio Proprietär
  • maximale Auflösung: 120x120 Pixel (16 Graustufen)
  • Sensor: 14.440 Pixel CMOS
  • Display: 120 x 120 Pixel mit 16 Graustufen
  • Speicher: 1 MB für 100 Bilder
  • Schnittstellen: IR
  • Batterie: CR-2032

WQV-3[Bearbeiten]

WQV-3

WQV-10[Bearbeiten]

WQV-10

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.chip.de/news/Casio-Rueckzug-aus-dem-Digitalkamera-Markt_68379544.html
  2. http://www.digitalkamera.de/Suche.aspx?token=casio
  3. http://www.dpreview.com/reviews/casioexz3/
  4. Vorstellung Exilim Pro EX P600 auf Digitalkamera.de
  5. EX-P700 auf Dpreview.com
  6. EX-Z750 auf Dpreview.com
  7. EX-Z850 auf Dpreview.com
  8. EX-Z5 auf Dpreview.com
  9. EX-Z1000 auf Dpreview.com
  10. Firmware 1.01 auf Dpreview.com
  11. EX-Z700 auf Dpreview.com
  12. Firmware 1.01 auf Dpreview.com
  13. EX-S770 auf Dpreview.com
  14. EX-V7 auf Dpreview.com
  15. EX-Z75 auf Dpreview.com
  16. EX-Z1050 auf Dpreview.com
  17. EX-Z1200 auf Dpreview.com
  18. Technische Spezifikationen auf Casio.co.uk
  19. EX-Z77 auf Dpreview.com
  20. EX-S880 auf Dpreview.com
  21. EX-V8 auf Dpreview.com
  22. EX-Z1080 auf Dpreview.com
  23. Handbuch EX-Z12 (PDF; 4,6 MB)
  24. EX-S10 auf Casio.com
  25. EX-S10 auf Dpreview.com
  26. EX-Z80 auf Dpreview.com
  27. EX-Z100 auf Dpreview.com
  28. EX-Z200 auf Dpreview.com
  29. Spezielles auf Exilim.de
  30. EX-Z9 auf Dpreview.com
  31. News vom 11. Juni 2009 auf Casio.com
  32. EX-Z90 auf Dpreview.com
  33. EX-FH100 auf Casio.com
  34. EX-H20G auf Digitalkamera.de
  35. http://de.exilim.eu/de/press/article/12995616/
  36. Technische Daten auf Casio-Europe.com
  37. Technische Daten auf Casio-Europe.com