Cassine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur Pflanzengattung siehe Cassine (Gattung)
Cassine
Kein Wappen vorhanden.
Cassine (Italien)
Cassine
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Alessandria (AL)
Koordinaten: 44° 45′ N, 8° 32′ O44.758.5333333333333190Koordinaten: 44° 45′ 0″ N, 8° 32′ 0″ O
Höhe: 190 m s.l.m.
Fläche: 33,53 km²
Einwohner: 3.002 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 90 Einw./km²
Postleitzahl: 15016
Vorwahl: 0144
ISTAT-Nummer: 006043
Volksbezeichnung: Cassinesi

Cassine (piemontesisch Cassèini) ist eine Kleinstadt mit 3002 (Stand 31. Dezember 2013) Einwohnern in der italienischen Provinz Alessandria, Region Piemont.

Lage und Daten[Bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde liegt 190 m über dem Meeresspiegel und umfasst eine Fläche von 33,53 km². Die Nachbargemeinden sind Alice Bel Colle, Castelnuovo Bormida, Gamalero, Maranzana, Mombaruzzo, Ricaldone, Rivalta Bormida, Sezzadio und Strevi.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde als Gebiet des Episkopats Acqui im 10. Jahrhundert erstmals erwähnt. 1164 wurde er dem Marquis von Montferrat von Kaiser Barbarossa zum Geschenk gemacht. 1231 wurde der Ort von der Nachbargemeinde Alessandria eingenommen und zerstört. In der Folgezeit mussten die Einwohner einen Tribut an die Allessandriner zahlen.

Kultur[Bearbeiten]

Im September findet in der Stadt ein bekanntes mittelalterliches Kostümfest statt.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten]

In Cassine werden Reben für den Dolcetto d’Acqui, einen Rotwein mit DOC Status angebaut. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden. Die Muskateller-Rebe für den Asti Spumante, einen süßen DOCG-Schaumwein mit geringem Alkoholgehalt sowie für den Stillwein Moscato d’Asti wird hier ebenfalls angebaut. Aus der Rebsorte Brachetto wird der liebliche Schaumwein Brachetto d’Acqui hergestellt. In Cassine werden auch Reben der Sorte Barbera für den Barbera d’Asti, einen Rotwein mit DOCG Status angebaut.

Berühmte Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Luigi Tenco (1938–1967), Liedermacher
  • Pietro Rava (1916–2006), Fußballspieler, Weltmeister und Olympiasieger

Bevölkerung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.