Castel Mella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castel Mella
Kein Wappen vorhanden.
Castel Mella (Italien)
Castel Mella
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung: Castelmelà
Koordinaten: 45° 30′ N, 10° 9′ O45.510.15106Koordinaten: 45° 30′ 0″ N, 10° 9′ 0″ O
Höhe: 106 m s.l.m.
Fläche: 7,4 km²
Einwohner: 11.076 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.497 Einw./km²
Postleitzahl: 25030
Vorwahl: 030
ISTAT-Nummer: 017042
Volksbezeichnung: Castelmellesi
Schutzpatron: Syrus, Lucia von Syrakus
Website: Castel Mella

Castel Mella ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 11.076 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Brescia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 8 Kilometer südwestlich von Brescia am Mella.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort geht, wie der Name andeutet, auf eine Befestigungsanlage zurück, die als Castrum novum im Mittelalter errichtet wurde. Bis 1864 lautete denn der Ortsname auch Castelnuovo (als Castelnuovo con Colorno e Onzato oder Castelnuovo Mella).

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt am nordwestlichen Rand die frühere Strada Statale 235 di Orzinuovi (seit 2001 Provinzstraße) von Crema nach Brescia.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Der Ortsteil Fornaci gehört teilweise zu Brescia, zu Castel Mella und zu Flero. In den vergangenen 20 Jahren (von 1991: 5.800 auf 2011: 10.900) hat sich die Bevölkerungszahl annähernd verdoppelt. Sehenswert ist das Heiligtum der Madonna del Boschetto im Ortsteil Onzato.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Castel Mella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien