Castel Rozzone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castel Rozzone
Kein Wappen vorhanden.
Castel Rozzone (Italien)
Castel Rozzone
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Koordinaten: 45° 33′ N, 9° 38′ O45.559.6333333333333140Koordinaten: 45° 33′ 0″ N, 9° 38′ 0″ O
Höhe: 140 m s.l.m.
Fläche: 1 km²
Einwohner: 2.916 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.916 Einw./km²
Postleitzahl: 24040
Vorwahl: 0363
ISTAT-Nummer: 016063
Volksbezeichnung: Castelrozzonesi
Schutzpatron: San Bernardo di Chiaravalle
Website: Castel Rozzone

Castel Rozzone ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 2916 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Geographie[Bearbeiten]

Castel Rozzone befindet sich 15 km südlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 40 km östlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Arcene, Brignano Gera d'Adda, Lurano und Treviglio.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge der Stadt reichen zurück bis in die Römerzeit. Erste Bewohner siedelten entlang einer Straße, die von Bergamo nach Süden führte und Treviglio und Piacenza passiert. Bis zum Ende des römischen Reiches entstand eine befestigte Ortschaft.

Während des 12. Jahrhunderts bauten die Ghibellinen südlich des Ortes eine Burg, die Castel Rozzone lange prägte. 1523 wurde die Kirche San Bernardo geweiht, die äußerlich unverändert erhalten ist.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verlor der Ort seine landwirtschaftliche Prägung und entwickelte sich zu einem kleinen Industriezentrum.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.