Castelfiorentino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castelfiorentino
Wappen
Castelfiorentino (Italien)
Castelfiorentino
Staat: Italien
Region: Toskana
Provinz: Florenz (FI)
Koordinaten: 43° 37′ N, 10° 58′ O43.61083333333310.9750Koordinaten: 43° 36′ 39″ N, 10° 58′ 12″ O
Höhe: 50 m s.l.m.
Fläche: 66,56 km²
Einwohner: 17.626 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 265 Einw./km²
Postleitzahl: 50051
Vorwahl: 0571
ISTAT-Nummer: 048010
Volksbezeichnung: Castellani
Schutzpatron: Santa Verdiana (1. Februar)
Website: Gemeinde Castelfiorentino

Castelfiorentino ist eine italienische Gemeinde mit 17.626 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Toskana und gehört zur Provinz Florenz.

Castelfiorentino. Sicht auf die Stadt von Filicaja - Montaione (Florenz)

Geografie[Bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr 30 km südwestlich der Stadt Florenz an der Elsa und an der Via Francigena[2].

Zu den Ortsteilen gehören Cambiano, Castelnuovo d'Elsa, Coiano, Dogana, Granaiolo und Petrazzi.

Die Nachbargemeinden sind Certaldo, Empoli, Gambassi Terme, Montaione, Montespertoli und San Miniato (PI).

Geschichte[Bearbeiten]

Bis 1149 hieß der Ort Castelvecchio. Die Römer nannten diesen Ort Timignano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Teatro del Popolo (Volkstheater) an der Piazza Gramsci wurde im 19. Jahrhundert erbaut.
  • Collegiata dei Santi Lorenzo e Leonardo, stammt aus dem 13. bis 14. Jahrhundert.
  • Im Ortsteil Castelnuovo d'Elsa steht das Oratorio dei Santi Lorenzo e Barbara.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Castelfiorentino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. Offizielle Webseite der Gemeinde Castelfiorentino, abgerufen am 20. Januar 2010 [1]