Castle Drogo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castle Drogo am Rande das Dartmoors
Gartenanlage von Castle Drogo

Castle Drogo ist das letzte Landschloss, das in Großbritannien gebaut worden ist. Es liegt in der südwestenglischen Grafschaft Devon in der Nähe der Ortschaft Drewsteignton.

Der ursprüngliche Entwurf für das hoch über der Schlucht des River Teign liegende Pseudo-Schloss stammt von dem Architekten Edwin Lutyens im Auftrag von Julius Drewe, Geschäftsmann und Gründer der Home and Colonial Stores. Der 1910 begonnene und nie ganz vollendete Herrensitz (1930 ging das Geld aus) besteht vollständig aus Granit. Stilistisch lehnt sich die Architektur an Burgen des Mittelalters und der Tudor-Zeit an, verbunden mit zeitgenössischen Stilelementen.

Zum Schloss gehört ein schöner formaler Garten, entworfen von Lutyens und angelegt von Gertrude Jekyll, der in deutlichem Kontrast zu der Landschaft am Rande des Dartmoors steht. Die Bepflanzung besteht aus Rhododendron und Magnolien sowie Staudenrabatten. Zur Gartenanlage gehört ein Rosengarten, ein Garten mit Ziersträuchern sowie ein großer, kreisrunder Rasenplatz für Croquet.

Der Besitz gehört seit 1974 dem National Trust und war das erste Anwesen aus dem 20. Jahrhundert, das von der Stiftung erworben wurde. Seit 2012 wird das Schloss, einer dringend notwendigen Sanierung unterzogen um den Einbruch von Wasser durch das Dach und durch die Fenster zu beheben. Das Schloss ist durch den Wassereintritt in seiner Sicherheit gefährdet und hätte ansonsten für die Öffentlichkeit geschlossen werden müssen. Die Probleme am Bauwerk, die unter anderem daher stammen, dass das an sehr exponierter Stelle über Dartmoor errichtete Schloss keine Fensterbänke besitzt, wurden schon 1915 bemerkt, seit 1933 waren sie aber sehr offensichtlich. Der National Trust finanziert die Baumaßnahmen unter anderem durch den Verkauf von Teilen des Daches, aber auch von der National Lottery fließt Geld in den Erhalt des Bauwerks. Im Rahmen der Sanierung wurde die Ausstellung im Schloss umgestaltet und statt wie bisher einer realistischen Ausstattung der Räume wird nun die Geschichte des Gebäudes in szenischen Installationen gezeigt. Die Arbeiten während dessen das Schloss weiterhin zugänglich ist werden voraussichtlich bis 2016 andauern.[1]

Castle Drogo zählt heute mit ungefähr 120.000 Besuchern jährlich zu den meistbesuchten Schlössern in Devon und Cornwall.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Castle Drogo opens to visitors during £11m refurbishment bei BBC News 9. März 2013, abgerufen am 10. März 2013
    Dramatic installations help tell the story of Castle Drogo to visitors amidst major building work bei Exeter Express and Echo 8. März 2013, abgerufen am 10. März 2013
    Leaking castle needs £10m repairs bei BBC News 27. Dezember 2009, abgerufen am 10. März 2013
    Castle Drogo given £2.5m Heritage Lottery Fund grant bei BBC News 20. November 2010, abgerufen am 10. März 2013
    Castle Drogo gets £2.5m Heritage Lottery grant bei BBC News 26. Juli 2012, abgerufen am 10. März 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • Rupert O. Matthews: Großbritannien. Schönheit und Tradition. Karl Müller, Erlangen 1995, ISBN 3-86070-120-7, S. 37.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Castle Drogo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.695833333333-3.8111111111111Koordinaten: 50° 41′ 45″ N, 3° 48′ 40″ W