Cat Scratch Fever (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cat Scratch Fever
Ted Nugent
Veröffentlichung 1977
Länge 3:38
Genre(s) Rock
Autor(en) Ted Nugent
Label Epic Records
Album Cat Scratch Fever
Coverversionen
1990 Mad Daddys
1992 Motörhead
1999 Pantera

Cat Scratch Fever ist das Titelstück aus dem gleichnamigen Album von Ted Nugent. Es wurde 1977 auch als Single veröffentlicht und damit der erste Hit des Sologitarristen.

Entstehungshintergrund[Bearbeiten]

Nach den beiden sehr erfolgreichen Alben Ted Nugent (1975) und Free-for-All (1976) arbeitete Tom Werman zum dritten Mal mit Ted Nugent zusammen. Als er bei einer Session zum Album zum ersten Mal den Titeltrack hörte, wusste er sofort, dass dies Nugents erste Single wird. Zwar waren Nugents erste Soloversuche nach der Trennung von The Amboy Dukes schon sehr erfolgreich, aber es fehlte an Hitmaterial, das den extrovertierten Gitarristen auf eine Stufe mit seinen bisherigen Headlinern Aerosmith und ZZ Top hieven würde. Mit dem eingängigen Cat Scratch Fever meinte man einen solchen Hit gefunden zu haben.[1]

Nugent gab als Einflüsse das Rolling-Stones-Stück (I Can’t Get No) Satisfaction an, das er mit deren Lied Honky Tonk Women zu einem Riff kombinierte. Dabei experimentierte Nugent ebenfalls mit Rückkopplung, um einen besonderen Effekt zu erzeugen.[1]

Cat Scratch Fever ist der englische Begriff für die Katzenkratzkrankheit. Nugent übernahm den Titel von einem Medizinbuch, das seiner damaligen Frau, einer Antiquitätenhändlerin, gehörte. Nugent, der damals wie heute ein kontroverses Image pflegte, war bekannt dafür, ein fanatischer Jäger zu sein und Katzen auf seinem Grundstück zu erschießen, so dass ihm dieser Titel passend erschien. Der Text selbst ist voller sexueller Anspielungen und Wortspiele mit „Pussy“, was im Englischen sowohl ein Kosename für ein Kätzchen, als auch für die weiblichen Geschlechtsorgane ist.[1]

Bei den Aufnahmen gab es kontroverse Diskussionen darüber, ob Nugent oder sein Rhythmusgitarrist Derek St. Holmes das Lied singen sollte. Nugent konnte sich schließlich durchsetzen.[1]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Das Lied wurde 1977 zusammen mit dem Albumtrack Wang Dang Sweet Poontang als Single veröffentlicht und platzierte sich auf Platz 30 der US-amerikanischen Billboard Hot 100.[2] Die fünfminütige Liveversion vom Album Double Live Gonzo ist ebenfalls sehr bekannt und einer der Gründe für den Erfolg des Livealbums.[3]

Bedeutung[Bearbeiten]

Cat Scratch Fever ist eines der bekanntesten Lieder von Ted Nugent und seine höchste Chartsplatzierung.[4]

Coverversionen[Bearbeiten]

Eine der bekanntesten Coverversionen stammt aus dem 1992 erschienenen Album March ör Die von Motörhead; Nugent selbst empfand diese Version als „nicht sexy genug“.[4] Eine weitere Version von Pantera wurde 1999 für den Soundtrack zu Detroit Rock City (1999) aufgenommen.[3] Darüber hinaus wurde der Song von Nitro (auf deren Album Nitro II: H.W.D.W.S.), Fudge Tunnel (auf deren Album Hate Songs in E Minor) und Hayseed Dixie (auf deren Album A Hillbilly Tribute to Mountain Love) gecovert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d  Gary Graff: Liner Notes. In: Cat Scratch Fever. Sony Music Entertainment, 1999.
  2. Ted Nugent. Billboard.com, abgerufen am 23. Oktober 2012.
  3. a b Cat Scratch fever (song) bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 2012-10-23.
  4. a b  Götz Kühnemund: Seziertisch: Ted Nugent. In: Rock Hard. Nr. 306, November 2012, S. 74–75.