Catherine Serre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Catherine Serre (* 1954[1]) ist eine französische Film- und Fernsehschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Serre absolvierte das Konservatorium für schöne Künste in Nizza[2]. Ihre bekanntesten Rollen sind die der Gräfin Labinski, eines von Drax Girls, in der James Bond 007 Verfilmung Moonraker und ihr Auftritt im französischen Film Louis und seine verrückten Politessen mit Louis de Funes. In diesem Film trat ihre Moonraker Schauspielkollegin Nicaise Jean Louis, dort ebenfalls eines der Drax Girls, ebenfalls als eine von Louis' Politessen auf. Außerdem erschien Catherine Serre auch im Playboy.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1972: Les témoins (Fernsehfilm)
  • 1976: La situation est grave... mais pas désespérée
  • 1978: Das Freudenhaus in der Rue Provence (One, Two, Two: 122, rue de Provence)
  • 1979: Le gagnant
  • 1979: James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim (Moonraker)
  • 1979: Les givrés
  • 1980: Mein Onkel aus Amerika (Mon oncle d’Amérique)
  • 1980: Je vais craquer!!!
  • 1980: Un pas dans la forêt (Fernsehfilm)
  • 1981: Exil (Miniserie)
  • 1981: Cinéma 16 (Fernsehserie, eine Folge)
  • 1981: Pétrole! Pétrole!
  • 1981: Ne me parlez plus jamais d'amour (Kurzfilm)
  • 1982: Louis und seine verrückten Politessen (Le gendarme et les gendarmettes)
  • 1982: Allô oui? J'écoute! (Fernsehfilm)
  • 1983: Merci Sylvestre (Fernsehserie, eine Folge)
  • 1984: Disparitions (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://bondgirls4ever.wordpress.com/category/movies/moonraker/
  2. http://bondgirls4ever.files.wordpress.com/2012/01/catherineserre003.jpg