Cathy Dennis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cathy Dennis (* 25. März 1969 in Norwich) ist eine englische Sängerin, Songwriterin und Produzentin.

Karriere[Bearbeiten]

Cathy Dennis begann ihre Karriere als 14-jährige in der Band ihres Vaters Alan Dennis. Schon in diesem Alter traf sie auf Danny D., der ihr den Ratschlag gab, nach London umzusiedeln. 1988 wurde Dennis von Simon Fuller entdeckt und schloss ihren ersten Plattenvertrag mit dem Label Polydor ab.[1] 1989 traf sie wieder auf Danny D. und sang auf dessen Projekt D Mob und der Single "C'mon And Get My Love" mit, das in die britischen Top 20 vorstoßen konnte.[1] Ende 1989 erschien ihre Debüt-Single "Just Another Dream", die jedoch zunächst floppte.

Im Sommer 1990 wurde "Just Another Dream" von Shep Pettibone neu gemixt und erreichte die Top 10 der US-Billboard-Charts. Erst im Juli 1991 stieg der Song auch in die britischen Hitparaden ein. Auch ihr zweiter Singleerfolg "Touch Me (All Night Long)" war zuerst ein Hit in den USA. Die dritte Single "Too Many Walls" schaffte ebenfalls den Sprung in die Top 10 der US-Billboard-Charts. Cathy war zu diesem Zeitpunkt in den Vereinigten Staaten erfolgreicher als in ihrer Heimat. 1993 folgte dann auch ein Gastauftritt in der erfolgreichen US-Serie Beverly Hills, 90210.

Cathy Dennis sang von Beginn ihrer Karriere nicht nur vorgefertigtes Material, sondern beteiligte sich sowohl als Autorin wie auch als Produzentin. 1992 begann sie auch für andere Künstler zu schreiben, z.B. "Love's On Every Corner" für Dannii Minogue. Obwohl Cathy Dennis bis Ende der 1990er-Jahre in regelmäßigen Abständen Alben und Singles veröffentlichte, konnte sie an ihre früheren Erfolge nicht anknüpfen. Lediglich mit "Waterloo Sunset" konnte sie Anfang 1997 noch einmal Platz 11 der britischen Charts einnehmen.

In den letzten Jahren arbeitete Cathy Dennis ausschließlich als Songwriterin und Produzentin. 1996 schrieb sie für die Spice Girls den Titel "Bumber To Bumper", die B-Seite zur Hitsingle "Wannabe".

Ihre weltweit erfolgreichste Komposition war der Titel "Can't Get You Out Of My Head", der sich im Herbst 2001 zu einem großen Erfolg für Kylie Minogue entwickelte[1]. Ein weiterer Titel für Minogue war "Come Into My World" (2002), der 2004 in der Kategorie "Best Dance Recording" mit einem Grammy ausgezeichnet wurde.

Weitere erfolgreiche Kompositionen von Cathy Dennis waren "Anything Is Possible" (2002) für Will Young, "Toxic" für Britney Spears (2005 ebenfalls mit einem Grammy bedacht) und "About you now" (2007) für die Sugababes. Andere Künstler, die ihre Songs einsangen, waren Emma Bunton, Kelly Clarkson, Céline Dion, Gareth Gates, Delta Goodrem, Ronan Keating, Janet Jackson, Pink und Rachel Stevens[1].

"I kissed a girl" (2008) von Katy Perry, an dem Cathy Dennis mitkomponierte, war der siebte von ihr geschriebene Song, der die amerikanische Single-Top-Ten erreichte, und gleichzeitig der erste, der ein Nummer-Eins-Hit wurde.[2] Damit war der Song gleichzeitig die 1000. Nummer Eins der Billboard Hot 100[3].

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1990 Move to This 3
(31 Wo.)
68
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1990
1992 Into the Skyline 8
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1992

Weitere Alben:

  • 1991: Everybody Move (To the Mixes)
  • 1996: Am I the Kinda Girl?
  • 2000: The Irresistible

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1989 C'mon and Get My Love
Move to This / A Little Bit of This, a Little Bit of That
15
(11 Wo.)
10
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1989
(mit D Mob)
1990 That's the Way of the World
Move to This / A Little Bit of This, a Little Bit of That
48
(3 Wo.)
59
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1990
(mit D Mob)
Just Another Dream
Move to This
47
(10 Wo.)
13
(10 Wo.)
9
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1990
1991 Touch Me (All Night Long)
Move to This
39
(13 Wo.)
30
(1 Wo.)
16
(5 Wo.)
5
(10 Wo.)
2
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1991
Too Many Walls
Move to This
58
(10 Wo.)
17
(7 Wo.)
8
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1991
Everybody Move
Move to This
25
(8 Wo.)
90
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1991
1992 You Lied to Me
Into the Skyline
34
(4 Wo.)
32
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1992
Irresistible
Into the Skyline
24
(6 Wo.)
61
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1992
1993 Falling
Into the Skyline
32
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1993
Why
Into the Skyline
23
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1993
(mit D Mob)
1996 West End Pad
Am I the Kinda Girl?
25
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1996
1997 Waterloo Sunset
Am I the Kinda Girl?
11
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1997
When Dreams Turn to Dust
Am I the Kinda Girl?
43
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1997

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d Forgotten pop star Cathy Dennis scores Transatlantic number one as songwriter auf telegraph.co.uk (englisch)
  2. Songwriter Cathy Dennis Get's Her First #1 Hit With I Kissed a Girl auf internetwritingjournal.com (englisch)
  3. Songwriter Cathy Dennis Composes 1,000th No. 1 Single Of Rock Era As 'I Kissed A Girl' Achieves Pole Position auf top40-charts.com (englisch)
  4. a b Chartquellen: DE AT CH UK US