Cathy McMorris Rodgers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cathy McMorris Rodgers

Cathy McMorris Rodgers (* 22. Mai 1969 in Salem, Oregon) ist eine US-amerikanische Politikerin. Sie ist Mitglied der Republikanischen Partei und seit 2005 Abgeordnete für den 5. Kongresswahlbezirk von Washington im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.

Biografie[Bearbeiten]

Cathy McMorris Rodgers wurde auf einer Farm geboren und ist dort aufgewachsen. 13 Jahre lang arbeitete sie im Familienbetrieb Peachcrest Fruit Basket Orchard in Kettle Falls. McMorris Rodgers ist eine Nachfahre von amerikanischen Pionieren, die in den frühen 1850er Jahren über den Oregon Trail in den pazifischen Nordwesten kamen, wo die Familie ihres Vaters in der Landwirtschaft und die Familie ihrer Mutter in der Forstwirtschaft tätig war.

McMorris Rodgers erwarb 1990 einen Bachelor in Pre-Law vom Pensacola Christian College. Im Jahr 2002 machte sie den Master of Business Administration an der University of Washington. Von 1994 bis 2004 war sie im Repräsentantenhaus von Washington Vertreterin für den 7. Wahlbezirk. Dort hatte sie 2002–2003 die Funktion des House Republican Leader (Fraktionsvorsitzende der Republikaner) inne.

Seit Januar 2005 ist McMorris Rodgers Abgeordnete im US-Repräsentantenhaus. Sie ist dort seit 2008 als Republican Conference Vice-Chair tätig. Sie war aktiv in den Ausschüssen für Streitkräfte, natürliche Ressourcen sowie Bildung und Arbeit.

Am 5. August 2006 heiratete Cathy McMorris den ehemaligen Navy-Commander Brian Rodgers. Am 29. April 2007 wurde ihr Sohn Cole geboren. Damit war sie die fünfte Frau in der Geschichte, die während ihrer Amtszeit als Kongressabgeordnete ein Baby bekam.[1] Bei dem Kind wurde das Down-Syndrom diagnostiziert. McMorris Rodgers ist evangelikale Christin.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amy Cannata: It's A Boy, Spokesman Review, 30. April 2007.