Cavedog Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cavedog Entertainment
Logo
Rechtsform Division von Humongous Entertainment
Gründung 1996
Auflösung 2000
Sitz Bothell, Washington, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Ron Gilbert[1]
Mitarbeiter ca. 20 (1997)[2]
Branche Softwareentwicklung
Produkte Computer- und Videospiele

Total AnnihilationVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Website cavedog.com (archivierte Version von 28. April 1998)

frozenyak.com (Cavedog-Website vom 1. April 1999, Aprilscherz-Version)[3]
cavedog.com (archivierte Version von ca. 2000)

Cavedog Entertainment, oder Cavedog, war ein Spieleentwickler in Bothell, Washington. Cavedog Entertainment wurde 1997 bekannt mit der Veröffentlichung des Echtzeit-Strategiespiels Total Annihilation (TA), welches viele Auszeichnungen erwarb, u.a. The Greatest Games of All Time von GameSpot[4], und sich mit Erweiterungen über eine Million Mal verkaufte.[5]

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Cavedog Entertainment wurde 1996 als Abteilung von Humongous Entertainment, einer Firma für Kindercomputerspiel, von Ron Gilbert und Shelley Day gegründet um Mainstream-Computerspiele für Erwachsene zu machen.[6][1]

Total Annihilation[Bearbeiten]

Für den Aufbau von Cavedog wurden 1996 viele ehemalige Entwickler der im gleichen Jahr geschlossenen Squaresoft-Abteilung in Redmond engagiert, darunter Jeremy Soule[7] und Graphikdesigner Clayton Kauzlaric, der das Firmenlogo entwarf.[8][3] Projektleiter und Spieldesigner des ersten Projekts wurde Chris Taylor, welcher Ron Gilbert von der Idee eines large-scale RTS-Spiels überzeugen konnte[9][6].

Cavedog Boneyards Logo (1999)

Während der TA-Entwicklung wurde die Mutterfirma von Cavedog, Humongous Entertainment, im Juli 1996 von GT Interactive für $76 Million [10]aufgekauft, einem Videospiel-Publisher. Dieser wurde 1999 selbst von Infogrames akquiriert, dem späteren Atari. Der Aufkauf von Humongous beeinflusste die Entwicklung von TA jedoch nicht negativ und nach einer erfolgreichen Präsentation auf der E3 1997 wurde TA am 25. Oktober 1997 veröffentlicht. Taylor verließ jedoch die Firma kurz vor der Veröffentlichung der ersten TA-Erweiterung Total Annihilation: Core Contingency um seine eigene Entwicklungsfirma zu gründen, Gas Powered Games.[11] Trotz dieses Verlustes, veröffentlichte Cavedog noch eine weitere Erweiterung Total Annihilation: Battle Tactics, wie auch viele weitere frei herunterladbare Verbesserungen wie Karten und zusätzliche Einheiten. Dies hatte eine starke Online-Community zur folge, mit einem eigenen Online Service, genannt Boneyards (nicht mehr aktiv) für Online Matches zwischen TA-Spielern.

Variante des Cavedog Logos

TA: Kingdoms[Bearbeiten]

1999 wurde das lang erwartete Total Annihilation: Kingdoms veröffentlicht. TA:Kingdoms basierte technisch überwiegend auf der TA Spieleengine, ersetzte die Science-Fiction Spielwelt jedoch mit einem Fantasy Hintergrund. TA:Kingdoms Resonanz bei Spielern und Presse auf diesen Ableger war jedoch nicht so positiv wie beim Originaltitel. Trotzdem, eine Erweiterung The Iron Plague, wurde veröffentlicht. Am 1. April wurde als Aprilscherz bekannt gegeben das wegen Markenrechtsproblemen Cavedog Entertainment sich in Frozen Yak Entertainment umbenannt habe.[3] Eine dazugehörige Webseite wurde unter frozenyak.com veröffentlicht auf der auch alle bisherigen Spiele neue Namen bekamen. Diese Webseite ist im Gegensatz zur offiziellen Webseite cavedog.com weiterhin online.

Unvollendete Projekte[Bearbeiten]

Das Ende von Cavedog begann als die Spieleindustrie einen Rückgang der Verkaufszahlen erlebte, von dem auch die Mutterfirma GT Interactive, nicht verschont blieb. Neben der TA-Serie, hatte Cavedog noch drei weitere ambitionierte Projekte in Entwicklung, jedoch nur Total Annihilation und TA:Kingdoms schafften es in die Läden wenn auch mit Verkaufszahlen die der weitaus breiteren Nutzerzahl nicht entsprach.

Die unbeendeten Projekte waren Amen: The Awakening, ein First-Person-Shooter; Elysium, ein Fantasy Adventure, und Good & Evil, ein Adventure-Spiel von Ron Gilbert. Als GT Interactive immer weiter in die Verschuldung rutschte und auch keine Veröffentlichungstermine absehbar war, wurden alle drei im Herbst 1999 beendet.[12] GT Interactive wurde von Infogrames aufgekauft die Cavedog Marke von Humongous Entertainment 2000 nicht weiterverfolgt, welches sich nun wieder auf Kindercomputerspiele fokussierte. Cavedog erklärte deshalb den Konkurs im Jahr 2000. Humongous Entertainment wurde jedoch ebenfalls 2005 von Infogrames geschlossen (nun Atari). Cavedogs Entwickler spielten später bedeutende Rollen für Entwicklungsstudios wie Gas Powered Games[11] und Beep Industries.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b GT INTERACTIVE LAUNCHES CAVEDOG ENTERTAINMENT, A NEW INTERNAL SOFTWARE DEVELOPMENT STUDIO (englisch) gtinteractive.com. 5. Februar 1997. Archiviert vom Original am 30. Mai 1997. Abgerufen am 7. Januar 2011.
  2. Geoff Keighley: TA-Team. gameslice.com. 9. Juni 1997. Abgerufen am 26. März 2011.
  3. a b c Clayton Kauzlaric: TA-ncient History #4: Dogs, Yaks & Boron (en) Ton of Clay. 2. Oktober 2006. Abgerufen am 26. März 2011.
  4. Greg Kasavin: Armed to the Core: Total Annihilation (englisch) In: GameSpot. 26. März 2004. Abgerufen am 22. Juni 2010.
  5. John Keefer: Supreme Commander Interview - Chris Taylor opens up (a little bit) speaking about his new RTS and the future of the genre. (englisch) gamespy.com. 8. Juli 2005. Abgerufen am 3. April 2011: „Total Annihilation was not a runaway best seller, but it and the two subsequent expansions sold more than a million units. The game developed a strong community with mapmakers and mods that is still thriving today. To many is is arguably the best RTS of all time.
  6. a b Geoffrey Keighley: The Total Annihilation: The Story So Far (englisch) gamespot.com. 2007. Archiviert vom Original am 7. August 2007. Abgerufen am 8. Januar 2011.
  7. Andrew Langerman: The Soule of Gaming, Talking with Jeremy Soule (englisch) UGO Entertainment. 2002. Abgerufen am 19. November 2009.
  8. John Keefer III: Cavedog: Annihilation, Aggravation and Anticipation (englisch) GameSpy. Abgerufen am 31. März 2011.
  9. Geoff Keighley: GameSlice's Interview with Ron Gilbert. gameslice.com. 16. Juni 1997. Archiviert vom Original am 1998-01-32. Abgerufen am 26. März 2011.
  10. GT Interactive Company History
  11. a b Gas Powered Games Interview - Part 1 (englisch) PC Gameworld. 30. September 2003. Archiviert vom Original am 20. März 2005. Abgerufen am 8. Januar 2011.
  12. John Bye: The Death Of the Celebrity Studio. Eurogamer. June 25, 2001. Abgerufen am November 27, 2007: „One by one their other projects were cancelled as it became obvious that the games were simply far too ambitious, until in February 2000 the company was closed down entirely and its remaining staff absorbed into parent company Humongous.