Caveman – Der aus der Höhle kam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Caveman – Der aus der Höhle kam
Originaltitel Caveman
Produktionsland USA
Originalsprache Kunstsprache (Englisch)
Erscheinungsjahr 1981
Länge 88 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Carl Gottlieb
Drehbuch Rudy De Luca,
Carl Gottlieb
Produktion David Foster,
Lawrence Turman
Musik Lalo Schifrin
Kamera Alan Hume
Schnitt Gene Fowler Jr.
Besetzung

Caveman (deutsch: Höhlenmensch), aus dem Jahre 1981, ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Carl Gottlieb über die Abenteuer des Steinzeitmenschen Atouk, gespielt vom Ex-Beatle Ringo Starr.

Einfach gemachte Spezialeffekte, wie Dinosaurier aus Gummi, unterstreichen die klamaukartige Komik des Films, der nicht nur wegen seines Hauptdarstellers Ringo Starr zu einem Kultfilm wurde. Der Film wird bis auf eine einzige Ausnahme ausschließlich in einer Steinzeit-Kunstsprache gesprochen, ist aber dennoch für jeden verständlich. Caveman wurde im gleichen Jahr gedreht wie der seriöse Film Am Anfang war das Feuer.

Handlung[Bearbeiten]

Der Höhlenmensch Atouk verliebt sich in die aufreizende Lana, die Frau seines Sippenhäuptlings Tonda. Der eifersüchtige Tonda verbannt Atouk aus der Sippe. In der Wildnis trifft er auf den einfältigen Lar und die hübsche Tala. Zusammen bestehen sie diverse Abenteuer und Kämpfe gegen Dinosaurier. Atouk entdeckt die Vorteile des aufrechten Gangs und das Feuer, erfindet das Rad, die Musik und vieles mehr.

Trivia[Bearbeiten]

Während der Dreharbeiten 1980 verliebten sich Ringo Starr und Barbara Bach; sie heirateten am 27. April 1981.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]