Cayo Lara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cayo Lara (2010)

Cayo Lara Moya (* 29. Januar 1952 in Argamasilla de Alba) ist ein spanischer Politiker der Partido Comunista de España (PCE) und Leiter des Parteienbündnisses Izquierda Unida (IU).

Leben[Bearbeiten]

Er verließ schon mit 13 Jahren die Schule, um seinen Vater, einen Transportunternehmer, zu unterstützen. Nach der Rückkehr vom Militärdienst wurde er im Alter von 23 Jahren Landwirt. Lara war zwischen 1987 und 1999 Bürgermeister seines Heimatortes. Seit 2000 ist er als Nachfolger von Gaspar Llamazares coordinador general der Izquierda Unida in Castilla-La Mancha

Im September 2011 wurde er als Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten für die Spanischen Parlamentswahlen am 20. November 2011 gewählt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cayo Lara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cayo Lara, elegido candidato de IU a la Presidencia del Gobierno. Abgerufen am 19. Oktober 2011.