Celina (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celina
Celina (Ohio)
Celina
Celina
Lage in Ohio
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Mercer County

Koordinaten: 40° 33′ N, 84° 34′ W40.551388888889-84.57267Koordinaten: 40° 33′ N, 84° 34′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 10.303 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 903,8 Einwohner je km²
Fläche: 11,5 km² (ca. 4 mi²)
davon 11,4 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 267 m
Postleitzahlen: 45822, 45826
Vorwahl: +1 419
FIPS:

39-12868

GNIS-ID: 1048589
Webpräsenz: www.ci.celina.oh.us
Bürgermeister: Sharon LaRue
Celina-ohio-county-courthouse.jpg
Mercer County Courthouse in Caldwell

Celina ist eine Stadt im Mercer County im Westen des amerikanischen Bundesstaats Ohio, etwa auf halbem Weg zwischen Cincinnati und Toledo. Celina liegt am Westufer des Grand Lake St. Marys, einem 55 km² großen künstlichen See, etwa halb so groß wie die Müritz in Deutschland. Celina hat gut 10.000 Einwohner (Stand der Volkszählung von 2000) und ist der Sitz der Verwaltung (County Seat) von Mercer County.

Der nächstgelegene Flughafen (Lakefield Airport, ICAO-Code KCQA) ist 10 km von Celina entfernt, und wird primär durch Privatflugzeuge und Charterverkehr genutzt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Celina wurde 1834 innerhalb dichter Wälder gegründet. Bald wurden Sägemühlen gebaut, die Arbeitskräfte anzogen. Ein nennenswertes Anwachsen der Bevölkerungszahl erlebte der Ort in den 1880er Jahren, als in der Gegend Öl- und Gasvorkommen entdeckt wurden.[2] Die Herstellung von Möbeln wurde schnell eine weitere, wichtige Industrie. Dies bleib bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts so. Das größte Möbelunternehmen vor Ort war die Mersman Brothers Company,[3] die in der Depressionszeit Marktführer für die Produktion von Tischen in den Vereinigten Staaten war.[4]

Das historische Stadtzentrum wurde als Celina Main Street Commercial Historic District 1982 in das National Register of Historic Places (NRHP) aufgenommen und damit unter Denkmalschutz gestellt.[5]

Bildung[Bearbeiten]

1962 eröffnete in Celina die Western Ohio Educational Foundation in Kooperation mit der Ohio Northern University ein College. 1969 wechselte das College den Kooperationspartner, und gehört seitdem zur Wright State University (WSU), deren Hauptsitz Dayton ist. Auf dem Campus der WSU in Celina (Lake Campus) studieren etwa 1.000 Studenten.[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homepage des Lakefield Airport, sowie Lakefield Airport Daten.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHistory. City of Celina, abgerufen am 19. November 2009 (englisch).
  3. Federal Writers’ Project (Herausgeber): The Ohio Guide. Oxford University Press, New York 1940, S. 556–557. (Writers Program of the Work Projects Administration in the State of Ohio, sponsored by the Ohio State Archaelogical and Historical Society.)
  4. Joyce L Alig: Mercer County, Ohio history. Mercer County Historical Society., Celina (OH) 1978. (Exzerpt zu Mersman Brothers Corporation.)
  5. OHIO - Mercer County im National Register of Historic Places: Celina Main Street Commercial Historic District. (1982 in die NRHP-Liste aufgenommen, #82001474)
  6. History of Lake Campus auf der WSU-Website.
  7. Elizabeth Wolfe (Herausgeberin): Mildred Nungester Wolfe. University Press of Mississippi, Jackson 2005 ISBN 1578068096

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Celina (Ohio) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien