Cem (Religion)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cem, eigentlich Cem Ayini, ist ein religiöses Ritual der Aleviten und Bektaschi.

Herkunft des Wortes "Cem"[Bearbeiten]

Das Wort wird im heutigen Türkischen für religiöse Zeremonien benutzt und ist aus dem Arabischen[1] entlehnt:

  • das arabische Wort dschamʿ (جمع) = Versammlung

Der Vorname Cem stammt aus dem Persischen und hat keinen Zusammenhang zur religiösen Zeremonie.[1]

Bedeutungen für die Aleviten[Bearbeiten]

Das arabische Wort dschamʿ, Versammlung, findet sich auch im türkisierten Wort cemaat, Gemeinde. In dieser Bedeutung entspricht Cemevi als Gebetshaus der Aleviten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Etymologisches Wörterbuch der türkischen Sprache