Central Hockey League 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Central Hockey League 9906.png Central Hockey League
◄ vorherige Saison 1999/2000 nächste ►
Meister: Indianapolis Ice
↑↑ NHL  |  ↑ AHL  |  ↑ IHL  |  • ECHL  |  • WCHL  |  • CHL  |  WPHL •  |  UHL •  |  LHSPQ ↓

Die Saison 1999/2000 war die achte reguläre Saison der Central Hockey League. Die elf Teams absolvierten in der regulären Saison je 70 Begegnungen. Die Central Hockey League wurde in zwei Divisions ausgespielt. Das punktbeste Team der regulären Saison waren die Fayetteville Force, während die Indianapolis Ice in den Play-offs zum ersten Mal den Ray Miron Cup gewannen.

Teamänderungen[Bearbeiten]

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Abschlusstabellen[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlage nach Overtime, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

Eastern Division GP W L SOL GF GA Pts
Fayetteville Force 70 45 22 3 255 202 93
Columbus Cottonmouths 70 39 20 11 233 203 89
Huntsville Channel Cats 70 37 27 6 242 244 80
Macon Whoopee 70 34 26 10 259 237 78
Memphis RiverKings 70 9 57 4 175 341 22
Western Division GP W L SOL GF GA Pts
Oklahoma City Blazers 70 39 24 7 248 220 85
Indianapolis Ice 70 39 28 3 290 244 81
Tulsa Oilers 70 38 27 5 251 244 81
Wichita Thunder 70 37 26 7 245 231 81
Topeka Scarecrows 70 35 27 8 245 243 78
San Antonio Iguanas 70 33 32 5 229 263 71

Ray Miron Cup-Playoffs[Bearbeiten]

  Ray Miron Cup-Viertelfinale Ray Miron Cup-Halbfinale Ray Miron Cup-Finale
                           
  E1 Fayetteville Force 1  
E4 Macon Whoopee 3  
  E2 Columbus Cottonmouths 3  
  E4 Macon Whoopee 1  
E2 Columbus Cottonmouths 3
E3 Huntsville Channel Cats 2  
  E2 Columbus Cottonmouths 3
  W2 Indianapolis Ice 4
W1 Oklahoma City Blazers 3  
W4 Wichita Thunder 2  
W1 Oklahoma City Blazers 0
  W2 Indianapolis Ice 3  
W2 Indianapolis Ice 3
  W3 Tulsa Oilers 2  

Vergebene Trophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Coach of the Year
Bester Trainer
David Lohrei Fayetteville Force
Most Valuable Player
Bester Spieler der regulären Saison
Chris MacKenzie
Indianapolis Ice
Yvan Corbin
Playoff Most Valuable Player
Bester Spieler der Playoffs
Jamie Morris Indianapolis Ice
Rookie of the Year
Bester Rookie der regulären Saison
James Patterson Huntsville Channel Cats
Most Outstanding Defenseman
Bester Verteidiger der regulären Saison
Brett Colborne Fayetteville Force
Most Outstanding Goaltender
Bester Torhüter der regulären Saison
Frankie Ouellette Columbus Cottonmouths
Scoring Champion
Bester Scorer der regulären Saison
Chris MacKenzie Indianapolis Ice
Community Service Award
Besonderes Engagement für die Gesellschaft
Jerome Bechard Columbus Cottonmouths
Ray Miron Cup
Gewinner der Central Hockey League-Playoffs
Indianapolis Ice
Adams Cup
Bestes Team der regulären Saison
Fayetteville Force

Weblinks[Bearbeiten]