Centro Cultural de Belém

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Centro Cultural de Belém
Das Centro Cultural de Belém vom Padrão dos Descobrimentos aus gesehen

Das Centro Cultural de Belém (CCB) (deutsch: Kulturzentrum von Belém) ist ein 1993 eröffnetes Kulturzentrum im Stadtteil Belém im Westen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Anfangs nur als Sitz der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft 1992 gedacht, stellt das Kulturzentrum seitdem dem Mittelpunkt des hauptstädtischen Kulturlebens dar.

1988 entschied die portugiesische Regierung unter Premierminister Aníbal Cavaco Silva, einen Sitz für die zukünftige EU-Ratspräsidentschaft Portugals 1992 zu errichten. Als Standort wählte die Regierung den geschichtsträchtige Stadtteil Belém, wo sich bereits unter anderem der Torre de Belém, der Präsidentenpalast (Palácio Nacional de Belém) und das Hieronymus-Kloster befinden.

In einem im Vorfeld veranstalteten Architektenwettbewerb, bei dem die Jury 57 Beiträge verschiedener Architekten annahm und bewertete, gewann der Entwurf der Architekten Vittorio Gregotti (Italien) und Manuel Salgado (Portugal). Diese entwarfen einen großen, hellen Komplex aus fünf Einzelgebäuden: Konferenzzentrum (Centro de Reuniões), Schauspielzentrum (Centro de Espectáculos), Ausstellungszentrum (Centro de Exposições), Hotelgebäude (Zona Hoteleira) und ein ergänzender Bau (Equipamento Complementar).

Die Bauarbeiten begannen im September 1988 und wurden bis Ende 1992 beendet. Nur drei der fünf von Gregotti und Salgado geplanten Gebäudekomponenten wurden verwirklicht; der Architekt Daciano Costa gestaltete die Innenausstattung. Der Kulturkomplex beherbergt heute auf einer Fläche von 97.000 Quadratmetern das Ausstellungszentrum mit der Kunstgalerie Museu Colecção Berardo, das Konferenzzentrum, in dem beispielsweise Konferenzen der OSZE stattfanden, und das Schauspielzentrum mit drei verschieden großen Sälen, in denen regelmäßig Opern- und Theateraufführungen stattfinden. Einige Geschäfte und Cafés ergänzen das Angebot. Von 1999 bis 2006 befand sich das Lissaboner Designmuseum Museu do Design e da Moda im Kulturzentrum.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Centro Cultural de Belém – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

38.695556-9.207778Koordinaten: 38° 41′ 44″ N, 9° 12′ 28″ W