Cereus roseiflorus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cereus roseiflorus
Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cereeae
Gattung: Cereus
Art: Cereus roseiflorus
Wissenschaftlicher Name
Cereus roseiflorus
Speg.

Cereus roseiflorus ist eine Pflanzenart in der Gattung Cereus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton roseiflorus bedeutet ‚rosenblütig, rotblühend‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Cereus roseiflorus wächst baumförmig mit mehreren aufrechten, grünen Trieben und erreicht Wuchshöhen von bis zu 5 Meter. Es sind sechs gekerbte Rippen vorhanden, die bis zu 3,5 Zentimeter hoch sind. Die darauf befindlichen Areolen stehen 2 bis 2,5 Zentimeter voneinander entfernt. Die aus ihnen entspringenden meist drei Dornen sind basal erweitert und bis zu 1 Zentimeter lang.

Die etwas rosafarbenen Blüten sind bis zu 20 Zentimeter lang. Die bis zu 7 Zentimeter langen, eiförmigen Früchte sind violettrot.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten]

Cereus roseiflorus ist in der argentinischen Provinz Misiones verbreitet. Die Erstbeschreibung wurde 1925 von Carlos Luis Spegazzini veröffentlicht.[1]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anales de la Sociedad Cientifica Argentina. Band 99, 1925, S. 113–116.