Cervaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cervaro
Wappen
Cervaro (Italien)
Cervaro
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Frosinone (FR)
Koordinaten: 41° 29′ N, 13° 54′ O41.48111111111113.905555555556250Koordinaten: 41° 28′ 52″ N, 13° 54′ 20″ O
Höhe: 250 m s.l.m.
Fläche: 39 km²
Einwohner: 7.829 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 201 Einw./km²
Postleitzahl: 03044
Vorwahl: 0776
ISTAT-Nummer: 060026
Volksbezeichnung: Cervaresi
Schutzpatron: Maria SS. de Piternis
Website: Cervaro

Cervaro ist eine Stadt in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium mit 7829 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Sie liegt 138 km südöstlich von Rom und 60 km südöstlich von Frosinone.

Geographie[Bearbeiten]

Cervaro liegt in der Ebene von Cassino unterhalb des Monte Corno. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle del Liri.

Die Ortsteile sind: Isola Tocca, Pastenelle und Santa Lucia

Die Nachbarorte sind Cassino, San Vittore del Lazio, Sant'Elia Fiumerapido, Vallerotonda und Viticuso.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 8. Jahrhundert gründete Abt Petronace vom Kloster Montecassino das Castrum Cerbari.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 4.378 4.445 5.330 6.168 6.502 6.654 4.780 6.680 7.022

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Angelo D'Aliesio (Bürgerliste) wurde im Mai 2012 zum ersten Mal zum Bürgermeister gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.