Cetiosauridae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cetiosauridae
Lebendrekonstruktion von Cetiosaurus oxoniensis

Lebendrekonstruktion von Cetiosaurus oxoniensis

Zeitliches Auftreten
Unter- bis Oberjura (oberes Toarcium bis Tithonium)[1][2]
178,2 bis 145 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Ornithodira
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Cetiosauridae
Wissenschaftlicher Name
Cetiosauridae
Lydekker, 1888

Die Cetiosauridae sind basale Sauropoda die vom Unterjura bis zum Oberjura lebten. Sie hatten einen massigen Körper, einen relativ kurzen Schwanz und verhältnismäßig schwere Knochen. Zu den Cetiosauridae zählen Chebsaurus, Amygdalodon, Volkheimeria, Patagosaurus, evtl. Haplocanthosaurus und Cetiosaurus[3][4].

Späte Formen der Cetiosauridae variieren stark in den Proportionen von Körper, Hals und Schwanz. Schädel und Gebiss sind ebenfalls stark verschieden. Deshalb nimmt man an, dass unter ihnen möglicherweise die Stammformen der Sauropodentaxa des späten Jura und der Kreide, der Diplodocidae, der Brachiosauridae und der Titanosauridae, sind. Die Cetiosauridae gelten deshalb als paraphyletisch.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Palaeos.com: Sauropodomorpha, Sauropoda.
  2. Diego Pol, Oliver W. M. Rauhut: A Middle Jurassic Abelisaurid from Patagonia and the Early Diversification of Theropod Dinosaurs. In: Proceedings of the Royal Society. Series B: Biological Sciences. Bd. 279, Nr. 1741, 2012, ISSN 0080-4649, S. 3170–3175, Supplementary Information, Abschnitt: Cañadón Asfalto Formation, doi:10.1098/rspb.2012.0660.
  3. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs. Princeton University Press, Princeton NJ u. a. 2010, ISBN 978-0-691-13720-9, S. 173–177, Online.
  4. Dougal Dixon: The World Encyclopedia of Dinosaurs & Prehistoric Creatures. Lorenz Books, London 2008, ISBN 978-0-7548-1730-7, S. 188–191.

Weblinks[Bearbeiten]