Châteauvillain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Châteauvillain
Wappen von Châteauvillain
Châteauvillain (Frankreich)
Châteauvillain
Region Champagne-Ardenne
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Châteauvillain
Gemeindeverband Communauté de communes des Trois Forêts (Haute-Marne).
Koordinaten 48° 2′ N, 4° 55′ O48.0341666666674.9147222222222230Koordinaten: 48° 2′ N, 4° 55′ O
Höhe 213–359 m
Fläche 106,37 km²
Einwohner 1.653 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Postleitzahl 52120
INSEE-Code

Châteauvillain ist eine französische Gemeinde mit 1653 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haute-Marne in der Region Champagne-Ardenne; sie gehört zum Arrondissement Chaumont und zum Kanton Châteauvillain. Der Ort liegt 20 km östlich von Chaumont am Ufer des Flusses Aujon.

Geschichte[Bearbeiten]

Châteauvillain war seit dem 11. Jahrhundert eine Festung. Die Burg wurde um 1160 von Hugues III. de Broyes, Seigneur de Broyes et de Châteauvillain, gebaut. 1620 wurde die (nunmehr) Grafschaft Châteauvillain von Nicolas de L'Hospital, Marquis de Vitry, gekauft, 1699 erwarb Louis-Alexandre de Bourbon, comte de Toulouse die Grafschaft, die 1703 zur Duché-Pairie erhoben wurde.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1598 1611 1596 1707 1760 1710 1654

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Etwa 20 der ehemals rund 60 Türme aus der Stadtbefestigung sind noch erhalten.
  • Das Schloss Nicolas de L'Hospitals aus dem Jahr 1627 wurde im 19. Jahrhundert für den Bau einer Straße abgerissen.
  • Die Kirche Notre-Dame-en-son-Assomption (Mariä Himmelfahrt) wurde 1770 bis 1784 erbaut.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]