Chōya Umeshu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Chōya Umeshu K.K. (jap. チョーヤ梅酒株式会社, Chōya Umeshu Kabushiki-gaisha; engl. Choya Umeshu Co. Ltd.) ist ein japanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Habikino in der Präfektur Ōsaka (Japan), das sich auf die Produktion und den Verkauf von Umeshu spezialisiert hat.

Geschichte[Bearbeiten]

1914 startete der Vorläufer des Unternehmens zunächst mit dem Anbau von Weintrauben. Die eigentliche Unternehmensgründung erfolgte 1924 durch Sumitarō Kondō (金銅 住太郎). Zu Beginn wurde nur Wein produziert und verkauft. 1949 begann Choya zusätzlich mit der Produktion und dem Verkauf von Brandy, ab 1951 kam die Produktion und der Verkauf von Fruchtwein dazu. Die Ume-Fruchtliköre kamen 1959 mit in die Produktpalette. 1962 wurde die Chōya Yōshu Jōzō K.K. (蝶矢洋酒醸造株式会社, wörtlich: „Westliche-Spirituosen-Hersteller Chōya“) gegründet, es erfolgte eine Kapitalerhöhung auf 8.500.000 Yen. 1968 begann zusätzlich die Produktion und der Verkauf von medizinischem Kräuterlikör. Das Exportgeschäft mit dem Ume-Fruchtlikör nahm seinen Anfang und es fand eine weitere Kapitalerhöhung auf 17.000.000 Yen statt. Weitere medizinische Liköre kamen 1973 mit in die Produktpalette. 2000 kam es zu einer weiteren Umfirmierung auf Chōya Umeshu K.K.[1] 2009 wurde zusätzlich zum Getränkeangebot die Kosmetikmarke „Choya Puranasu“ (CHOYA プラナス) exklusiv als Versandhandel eingeführt. 2010 wurde das Firmenlogo auf CHOYA geändert.

Die Erzeugnisse von Choya werden in 60 Länder exportiert; es bestehen Niederlassungen in Deutschland, Schanghai (VR China) und den USA.[2] Der Marktanteil bei Pflaumenlikör beträgt in Japan um die 40 Prozent, in Taiwan über 75 Prozent.[3]

Hauptprodukte[Bearbeiten]

Kerngeschäft sind Fruchtliköre, Brandy, Sake, Wein und Lebensmittel. 2012 wurden in über 60 Ländern Chōya-Produkte vertrieben.

  • Chōya Umeshu Kishū (チョーヤ梅酒紀州)
  • Umesshu (ウメッシュ), kohlensäurehaltiges Getränk
  • Yowanai Umesshu (酔わないウメッシュ), alkoholfreie Variante
  • Chōya Sarari to Shita Umeshu (チョーヤ さらりとした梅酒)
  • Chōya Umeshu Excellent (チョーヤ梅酒 エクセレント), Auszeichnung als Grand Gold Quality von Monde selection[4]
  • Chōya Torokeru Kokutō Umeshu (チョーヤ とろける黒糖梅酒), Auszeichnung als Gold Quality von Monde Selection[5]

Produktionsanlagen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Our history auf choya.com, abgerufen am 10. Juni 2014
  2. Sandra Low: Apricot alcohol, anyone? auf The Star (Malaysia) vom 5. Juli 2009, abgerufen am 11. Juni 2014 (englisch).
  3. Camaron Kao: Hey Song to distribute Choya plum liqueur auf der Webseite der Taipei Times vom 20. Februar, abgerufen am 11. Juni 2014 (englisch).
  4. Auszeichnung als Monde Selection 2008
  5. Auszeichnung als Monde Selection 2011

Weblinks[Bearbeiten]