Chūgai Seiyaku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chūgai Seiyaku
Logo
Rechtsform KK
ISIN JP3519400000
Gründung 1925
Sitz Präfektur Tokio, JapanJapan Japan
Leitung Osamu Nagayama
Mitarbeiter 6.872[1]:17
Umsatz 423,7 Mrd. Yen (3,26 Mrd. Euro)[1]
Gewinn 52,6 Mrd. Yen (405 Mio. Euro)[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Pharma
Website www.chugai-pharm.co.jp
Stand: 2013 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2013
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Chūgai Seiyaku Kabushiki-gaisha (jap. 中外製薬株式会社; engl. Chugai Pharmaceutical Co., Ltd.) ist ein 1925 in Tokio gegründetes japanisches Pharmaunternehmen. Es ist im Nikkei 225 gelistet. Der registrierte Unternehmenssitz ist Kita, der tatsächliche Chūō.

Seit 1998 ist das Unternehmen auf dem deutschen Markt in den Bereichen Hämatologie und Onkologie tätig. Die bekanntesten Produkte sind Epogin (Erythropoietin) und Granocyte (G-CSF), im Jahr 2010 übernahm die Firma auch den Vertrieb von Capecitabin (Xeloda®). 2002 fusionierte Chugai mit Roche Nippon und wurde dadurch zum fünftgrößten Pharmaunternehmen in Japan. Im Juni 2014 hielt Roche einen Anteil von rund 62 %.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Geschäftsbericht 2013