Chabichou du Poitou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chabichou du Poitou

Der Chabichou du Poitou ist ein französischer Weichkäse und kommt aus einer sehr begrenzten Region des kalkhaltigen Haut-Poitou und der Region Poitou-Charentes, das Teile der Départements Vienne, Deux-Sèvres und Charente umfasst.

Der Chabichou du Poitou hat die charakteristische Form eines konischen Stumpfes von 6 Zentimeter Höhe bei einem Durchmesser von 5 bis 6 Zentimeter. Sein Gewicht beträgt etwa 150 Gramm. Der Teig ist von zarter Konsistenz. Mit zunehmender Reife wird er fester und bröckeliger. Seine feine Rinde weist oberflächig weißen oder blauen Schimmel auf.

Der Chabichou du Poitou wird ausschließlich aus Ziegenmilch hergestellt. Sie wird mit Lab versetzt. Der Bruch wird zum Abtropfen auf ein Tuch gegeben und mit einer Kelle in die Formen geschöpft. Nach dem Ausformen und Salzen kommt der Ziegenkäse in einen Trockenraum und reift dort mindestens 10 Tage.

Der Chabichou du Poitou hat einen leicht ziegigen, milden säuerlichen Geschmack. Mit zunehmender Reife wird der Geschmack kräftiger, jedoch nicht scharf. Er riecht leicht ziegig. Sein Fettgehalt beträgt 45 % Fett i. Tr..

Neben dem mit AOC-Siegel geschützten Chabichou du Poitou gibt es noch zahlreiche Varianten. Gemeinsam ist ihnen allen die zylindrische Form.

Der Legende nach stammt der Chabichou du Poitou aus dem 8. Jahrhundert und wurde von dem arabischen Volksstamm der Sarazenen eingeführt. „Chabi“, die Abkürzung für Chabichou, soll eine Verballhornung von „Chebli“, des arabischen Wortes für Ziege, sein.

Weblinks[Bearbeiten]