Chadron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert Chadron als Stadt in den USA; zu anderen Bedeutungen siehe Chadron (Begriffsklärung).
Chadron
Dawes County Nebraska Incorporated and Unincorporated areas Chadron Highlighted.svg
Lage im County und im Bundesstaat
Basisdaten
Gründung: 1884
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Nebraska
County:

Dawes County

Koordinaten: 42° 50′ N, 103° 0′ W42.829722222222-103.001666666671030Koordinaten: 42° 50′ N, 103° 0′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 5634 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 599,4 Einwohner je km²
Fläche: 9,4 km² (ca. 4 mi²)
davon 9,4 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 1030 m
Postleitzahl: 69337
Vorwahl: +1 308
FIPS:

31-08605

GNIS-ID: 0835519
Webpräsenz: www.chadron-nebraska.com
Bürgermeister: Donald C. Granthom

Chadron ist eine Stadt und der County Seat des Dawes County im US-Bundesstaat Nebraska.

Geschichte[Bearbeiten]

Namensgeber der Stadt ist der Franzose Louis B. Chartran, der schon 1841 einen Pelzhandelsposten in der Region betrieb. Durch leichte Angleichung wurde aus seinem Namen dann Chadron. 1884 war das eigentliche Gründungsdatum der Stadt, als die Fremont, Elkhorn, and Missouri Valley Railroad die Region von Westen her erreichte. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Einwohnerzahl schon 500, da die „Homesteaderin“ Fannie O'Linn eine Gemeinde, an der Stelle aufgebaut hat. Sie hatte versucht den Punkt vorherzusehen, an der sich die Eisenbahnlinien nach Wyoming und South Dakota trennen würden, um der Stadt eine Zukunft zu sichern. Sie erwählte daher die Stelle, an der der „White River“ und der „Chadron Creek“ sich vereinen. Die Gleise trennen sich ca. 8 km westlich der Stadt. Die Bevölkerungszahl stieg zunächst auf über 2.000 an. Allerdings führte u.a. die Dürreperiode in den 1890er Jahren zu einem starken Rückgang, da die Getreideernte nicht mehr ergiebig war. Erst die Errichtung der new state normal school (heute: Chadron State College) sicherte die Zukunft der Stadt. Auch in den nächsten Jahrzehnten war die Einwohnerzahl starken Schwankungen ausgesetzt, da die Wirtschaftskrise in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts zu einer erneuten Abwanderung führte.

Geographie[Bearbeiten]

Chadron liegt im Norden Nebraskas, etwa 15 km von der Grenze zu South Dakota entfernt und hat Anschluss an den U.S. Highway 20 und den U.S. Highway 385.

Demographie[Bearbeiten]

Laut United States Census 2000 hat Chadron 5.634 Einwohner, davon 2.702 Männer und 2.932 Frauen[1].

Bedeutung[Bearbeiten]

Rekonstruierter Handelsposten von James Bordeaux im Museum of the Fur Trade, Chadron, Nebraska

In Chadron befindet sich das Museum of the Fur Trade, das bedeutendste Museum zur Geschichte des Pelzhandels in Nordamerika.

Im Rahmen der World’s Columbian Exposition war Chadron der Startpunkt eines Pferderennens bis nach Chicago, das der Gewinner John Berry in dreizehn Tagen und sechzehn Stunden beenden konnte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://censtats.census.gov/data/NE/1603108605.pdf

Weblinks[Bearbeiten]