Chalky Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chalky Island
Luftaufnahme von Chalky Island
Luftaufnahme von Chalky Island
Gewässer Pazifischer Ozean, Tasmansee
Geographische Lage 46° 3′ S, 166° 31′ O-46.05166.51666666667149Koordinaten: 46° 3′ S, 166° 31′ O
Chalky Island (Neuseeland)
Chalky Island
Fläche 475 hadep1 w3
Höchste Erhebung 149 m
Einwohner (unbewohnt)

Chalky Island ist eine 475 Hektar [1]große Insel im Südwesten von Neuseeland und Teil des Fiordland National Park. Sie liegt am Eingang zum Chalky Inlet an der Südwestspitze der Südinsel, 10 km nordwestlich von Puysegur Point, 15 km südöstlich von West Cape und 140 km westlich von Invercargill.

Im Osten der Insel verläuft der Meeresarm Eastern Passage, im Westen die Western Passage des Chalky Inlet. Im Norden wird die Insel durch die weniger als 100 m breite Bad Passage von der Hauptinsel der beiden Passage Islands getrennt.[2] Vom nächsten Festland ist sie 2750 m [1] entfernt, so dass eingeschleppte Raubtiere eine wirksame Barriere zur Besiedlung der Insel vorfinden.

Die 149 m hohe Insel wurde zuerst 1773 von James Cook kartografiert und war im späten 18. Jahrhundert und frühen 19. Jahrhundert eine Basis für Robbenjäger, woran die Sealers Bay („Robbenfängerbucht“) im Norden erinnert.

Durch das Department of Conservation wurden 1990 alle Raubtiere auf der Insel ausgerottet, sie ist heute ein Vogelschutzgebiet und eines der zwei bedeutendsten von vier Schutzgebiete für den flugunfähigen Papagei Kakapo.

Außerdem wurde 2010 auf der Insel die südliche Unterart des Langbeinschnäppers (Petroica australis australis) durch Exemplare von Breaksea Island neu angesiedelt.[3]

Ebenso leben auf der Insel Gelbköpfchen, Sattelvogel, Zwergkiwi und Springsittich[3] .

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.stat.auckland.ac.nz/research/rodent-invasion/island/stewart-island/chalky/ Chalky Island beim Rodent Invasion Project
  2. NZtopo50, Blatt CD05
  3. a b chalkydigits.co.nz, abgerufen 18. Dezember 2012