Challand-Saint-Victor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Challand-Saint-Victor
Wappen
Challand-Saint-Victor (Italien)
Challand-Saint-Victor
Staat: Italien
Region: Aostatal
Koordinaten: 45° 41′ N, 7° 42′ O45.6833333333337.7744Koordinaten: 45° 41′ 0″ N, 7° 42′ 0″ O
Höhe: 744 m s.l.m.
Fläche: 25 km²
Einwohner: 594 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 24 Einw./km²
Postleitzahl: 11020
Vorwahl: 0125
ISTAT-Nummer: 007014
Volksbezeichnung: challandins
Schutzpatron: Saint Victor de Soleure
Website: Challand-Saint-Victor

Challand-Saint-Victor ist eine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde zählt 594 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012), liegt auf einer mittleren Höhe von 744 m s.l.m. und verfügt über eine Größe von 25 km². Die Einwohner werden challandins genannt. Challand-Saint-Victor ist Mitglied des Gemeindeverbands Comunità Montana Evançon und befindet sich im Val d'Ayas, einem Seitental des Aostatals.

Challand-Saint-Victor besteht aus den Ortsteilen Abaz, Champeille, Châtaignères, Isollaz, Nabian, Sizan, Targnod, Vervaz, Ville und Viran. Die Nachbargemeinden sind Arnad, Challand-Saint-Anselme, Emarèse, Issime, Montjovet und Verrès.

Während der Zeit des Faschismus trug das Dorf den italianisierten Namen Villa Sant'Anselmo .

Geschichte[Bearbeiten]

Das Château de Ville war vom Beginn des 13. Jahrhunderts bis zu seiner Zerstörung um 1470 der Stammsitz des im Aostatal beherrschenden Adelsgeschlechts Challant.

Am 26. Juni 1928 wurde per Dekret 1088 die Gemeinde Challand-Saint-Victor mit der Gemeinde Challand-Saint-Anselme fusioniert. Die neue Gemeinde trug den Namen Challant. Die Fusion wurde am 12. September 1946 rückgängig gemacht. Bis zum Jahr 1976 war die offizielle Schreibweise der Gemeinde Challant-Saint-Victor.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Literatur[Bearbeiten]

Lage von Challand-Saint-Victor innerhalb der Region Aostatal
  • Abbé Louis Bonin, Vallée de Challand - Brusson - Guide et folklore, Mondovì Tipografia Commerciale, 1928. (italienische Sprache)
  • Marco Soggetto, Le Vette della Val d'Ayas, L'Escursionista Editore, Rimini, 2008. (italienische Sprache)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Challand-Saint-Victor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien