Chamäleon (Sternbild)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternbild
Chamäleon
Legende
Karte des Sternbilds Chamäleon
Karte des Sternbilds Chamäleon
Lateinischer Name Chamaeleon
Lateinischer Genitiv Chamaeleontis
Kürzel Cha
Rektaszension 726377h 26m 37s bis 13562713h 56m 27s
Deklination 1168854−83° 11′ 46″ bis 1248276−75° 17′ 24″
Fläche 132 deg²
Rang 79
Vollständig
sichtbar
7° Nord bis 90° Süd
Beobachtungszeit
für Mitteleuropa
nicht sichtbar
Anzahl der Sterne
heller als 3 mag
0
Hellster Stern
(Größe)
α Chamaeleontis (4,05)
Meteorströme

keine

Nachbarsternbilder
(von Norden im
Uhrzeigersinn)


Das Chamäleon ist ein Sternbild des Südhimmels.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Sternbild Chamaeleon, wie es mit dem bloßen Auge gesehen werden kann

Das Chamäleon ist ein sehr unscheinbares Sternbild in der Umgebung des südlichen Himmelspols. Es besteht aus einer Gruppe von Sternen, von denen keiner heller als die 4. Größenklasse ist.

Das Sternbild steht in einer relativ sternarmen Region abseits der Milchstraße und enthält keine interessanten nebligen Objekte. Von Europa aus ist es aufgrund seiner südlichen Lage nicht beobachtbar.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Chamäleon gehört zu den zwölf Sternbildern die von den niederländischen Seefahrern Pieter Dirkszoon Keyser und Frederick de Houtman zwischen 1595 und 1597 eingeführt wurden. Johann Bayer übernahm es 1603 in seinen Sternenatlas Uranometria.

Himmelsobjekte[Bearbeiten]

Sterne[Bearbeiten]

B F Namen o. andere Bezeichnungen Magnitude Lj Spektralklasse
α 4,05m 80 F6 IV
γ 4,11m 250 M0 III
β 4,24m
θ 4,34m 800 B0 V
δ2 4,45m B3
ε 4,88m 300 B9 + A0
κ 5,04m
ζ 5,07m
ι 5,34m
ν 5,43m
δ1 5,46m K0
η 5,46m
μ 5,53m
π 5,64m
9 6,05m
μ2 6,60m

α Chamaeleontis, der hellste Stern im Chamäleon, ist etwa 80 Lichtjahre entfernt. Er ist ein weißlich leuchtender Stern der Spektralklasse F6.

γ Chamaeleontis ist ein 250 Lichtjahre entfernter rötlicher Stern der Spektralklasse M0.

Doppelsterne[Bearbeiten]

System Größen Abstand
δ 4,5m/5,5m 265"
ε 4,9m/6,5m 135"

Die Sterne δ1 und δ1 erscheinen mit bloßem Auge als Doppelstern. Tatsächlich sind sie nicht physikalisch miteinander verbunden, sondern stehen nur von Erde aus in der gleichen Richtung im Raum. Es handelt sich somit um einen „optischen“ Doppelstern.

Planemos[Bearbeiten]

Siehe Cha 110913

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sternbild Chamäleon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien