Champions Trophy der Damen 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Champions Trophy der Damen 2008
{{{groesse}}}
Samsung Hockey Champions Trophy Women 2008 Germany
Anzahl Nationen 6
Sieger ArgentinienArgentinien Argentinien
Verband FIH
Austragungsort Mönchengladbach
Stadion Warsteiner HockeyPark
Eröffnung 17. Mai 2008
Endspiel 25. Mai 2008
Anzahl Spiele 18
Anzahl Tore 58 (Ø 3,22 pro Spiel)
Torschützenkönigin AustralienAustralien Megan Rivers
NiederlandeNiederlande Marilyn Agliotti
Beste Spielerin China VolksrepublikChina Zhao Yudiao

Die 16. FIH Champions Trophy der Damen im Hockey hat vom 17. Mai bis zum 25. Mai 2008 in Mönchengladbach stattgefunden. Die sechs weltbesten Teams spielten im Warsteiner HockeyPark wo auch schon die Feldhockey-Weltmeisterschaft der Herren 2006 stattgefunden hat. Die Niederlande waren Titelverteidiger und Weltmeister.

Der Deutschen Hockeynationalmannschaft der Damen genügte ein 0:0 gegen Argentinien um am 24. Mai zum sechsten Mal in das Finale einzuziehen. Dort traf sie wieder auf die Argentinien, verlor das Finalspiel 6:2 und erreichte so den zweiten Platz.

Der Vorjahresgewinner Niederlande traf im Spiel um Platz 3 auf China und konnte sich in diesem Spiel mit 3:0 durchsetzen. Um Platz 5 spielten Australien und Japan. Australien gewann das Spiel mit 3:0.

Teams[Bearbeiten]

Von der FIH wurden folgende sechs Mannschaften als Teilnehmer festgelegt:

Mannschaften[Bearbeiten]

ArgentinienArgentinien Argentinien[Bearbeiten]

Cheftrainer: Gabriel Minadeo

  1. Belen Succi (Torwart)
  2. Magdalena Aicega
  3. Rosario Luchetti
  4. Alejandra Gulla
  5. Luciana Aymar
  6. Agustina Bouza
  7. Agustina Soledad Garcia
  8. Carla Rebecchi
  9. Mariana Gonzalez Oliva
  1. Mercedes Margalot
  2. María de la Paz Hernández
  3. Mariana Rossi
  4. Paola Vukojicic (Torwart)
  5. Marine Russo
  6. Gabriela Aguirre
  7. Claudia Burkart
  8. Silvina D'Elia
  9. Noel Barrionuevo

AustralienAustralien Australien[Bearbeiten]

Cheftrainer: Frank Murray

  1. Suzanne Faulkner
  2. Wendy Beattie
  3. Casey Eastham
  4. Megan Rivers
  5. Kim Walker
  6. Rebecca Sanders
  7. Kate Hollywood
  8. Emily Halliday
  9. Madonna Blyth
  1. Jessica Arrold
  2. Kobie McGurk
  3. Rachel Imison (Torwart)
  4. Angela Lambert
  5. Melanie Wells
  6. Hope Munro
  7. Teneal Attard
  8. Sarah Young
  9. Nicole Hudson (Mannschaftskapitän)

China VolksrepublikChina Volksrepublik China[Bearbeiten]

Cheftrainer: Kim Chang-Back

  1. Chen Zhaoxia
  2. Ma Yibo
  3. Cheng Hui
  4. Huang Junxia
  5. Fu Baorong
  6. Li Shuang
  7. Gao Lihua
  8. Tang Chunling
  9. Zhou Wanfeng
  1. Sun Zhen
  2. Zhang Yimeng
  3. Li Hongxia
  4. Ren Ye
  5. Chen Qiuqi
  6. Zhao Yudiao
  7. Song Qingling
  8. Li Aili
  9. Pan Fengzhen

DeutschlandDeutschland Deutschland[Bearbeiten]

Cheftrainer: Michael Behrmann

  1. Yvonne Frank (Torwart)
  2. Tina Bachmann
  3. Mandy Haase
  4. Natascha Keller
  5. Kerstin Hoyer
  6. Nina Kasselmann
  7. Eileen Hoffmann
  8. Marion Rodewald
  9. Fanny Rinne (Mannschaftskapitän)
  1. Anke Kühn
  2. Anneke Böhmert
  3. Janine Beermann
  4. Maike Stöckel
  5. Janne Müller-Wieland
  6. Christina Schütze
  7. Julia Müller
  8. Lina Geyer
  9. Kristina Reynolds (Torwart)

JapanJapan Japan[Bearbeiten]

Cheftrainer: Yoo Seung-Jin

  1. Ikuko Okamura
  2. Keiko Miura
  3. Mayumi Ono
  4. Chie Kimura
  5. Rika Komazawa
  6. Miyuki Nakagawa
  7. Sakae Morimoto
  8. Kaori Chiba
  9. Yukari Yamamoto
  1. Toshie Tsukui
  2. Yuku Kitano
  3. Sachimi Iwao
  4. Akemi Kato (Mannschaftskapitän)
  5. Tomomi Komori
  6. Misaki Ozawa
  7. Chinami Kozakura
  8. Chie Akutsu
  9. Yuka Yoshikawa

NiederlandeNiederlande Niederlande[Bearbeiten]

Cheftrainer: Marc Lammers

  1. Lisanne de Roever (Torwart)
  2. Eefke Mulder
  3. Fatima Moreira de Melo (Mannschaftskapitän)
  4. Renske van Geel
  5. Fleur van Dooren
  6. Wieke Djikstra
  7. Minke Smabers
  8. Marieke Dijkstra
  9. Carlijn Welten
  1. Roël Kuyvenhoven
  2. Naomi van As
  3. Claire Verhage
  4. Marise Jongepier
  5. Kiki Collot d'Escury
  6. Eva de Goede
  7. Carlien Dirkse van den Heuvel
  8. Michelle van der Pols
  9. Marilyn Agliotti

Tabelle[Bearbeiten]

Tabelle
Pl. Sp. Tore Pkt.
1. ArgentinienArgentinien Argentinien 5 7:4 13 Finale
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 5 7:4 10
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 7:5 9 Spiel um Platz 3
4. China VolksrepublikChina China 5 9:12 5
5. AustralienAustralien Australien 5 8:9 4 Spiel um Platz 5
6. JapanJapan Japan 5 6:9 4

Spielplan[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Spielnummer – Datum – Uhrzeit Team 1 Team 2 Ergebnis
01 – 17. Mai 2008 – 13:00 AustralienAustralien Australien JapanJapan Japan 2:0
02 – 17. Mai 2008 – 15:00 NiederlandeNiederlande Niederlande DeutschlandDeutschland Deutschland 2:1
03 – 17. Mai 2008 – 17:00 China VolksrepublikChina Volksrepublik China ArgentinienArgentinien Argentinien 2:1
04 – 18. Mai 2008 – 14:00 DeutschlandDeutschland Deutschland AustralienAustralien Australien 3:1
05 – 18. Mai 2008 – 16:00 NiederlandeNiederlande Niederlande China VolksrepublikChina Volksrepublik China 3:1
06 – 18. Mai 2008 – 18:00 ArgentinienArgentinien Argentinien JapanJapan Japan 2:1
07 – 20. Mai 2008 – 18:00 AustralienAustralien Australien ArgentinienArgentinien Argentinien 1:2
08 – 20. Mai 2008 – 20:00 JapanJapan Japan DeutschlandDeutschland Deutschland 1:2
09 – 21. Mai 2008 – 16:00 China VolksrepublikChina Volksrepublik China AustralienAustralien Australien 3:3
10 – 21. Mai 2008 – 18:00 JapanJapan Japan NiederlandeNiederlande Niederlande 1:0
11 – 22. Mai 2008 – 14:00 DeutschlandDeutschland Deutschland China VolksrepublikChina Volksrepublik China 2:0
12 – 22. Mai 2008 – 16:00 ArgentinienArgentinien Argentinien NiederlandeNiederlande Niederlande 2:0
13 – 24. Mai 2008 – 12:00 DeutschlandDeutschland Deutschland ArgentinienArgentinien Argentinien 0:0
14 – 24. Mai 2008 – 14:00 China VolksrepublikChina Volksrepublik China JapanJapan Japan 3:3
15 – 24. Mai 2008 – 16:00 AustralienAustralien Australien NiederlandeNiederlande Niederlande 1:2

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Spiel um Platz 5 und 6 25. Mai 2008 10:00 AustralienAustralien Australien 3 – 0 (2 - 0) JapanJapan Japan
Spiel um Platz 3 und 4 25. Mai 2008 12:30 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 – 0 (2 - 0) China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Finale 25. Mai 2008 15:00 ArgentinienArgentinien Argentinien 6 – 2 (3 - 1) DeutschlandDeutschland Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]