Chandpur (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Distrikt Chandpur (Bengalisch: চাঁদপুর জেলা, Cā̃dapur jelā, Chandpur Jela) ist eine Verwaltungseinheit im südöstlichen Bangladesch, der innerhalb der Division Chittagong liegt.

Der 1704,06 km² große Distrikt grenzt im Norden an die Nachbardistrikte Kumilla und Munsiganj und im Osten abermals an Kumilla. Die Distrikte Noakhali, Lakshmipur und Barishal liegen südlich und der Fluss Meghna und die Distrikte Shariatpur und Munsiganj liegen an der westlichen Flanke Chandpurs.

Die wichtigsten Ströme sind der Meghna und der Padma, die sich in der Nähe der Distriktshauptstadt Chandpur vereinen.

Chandpur wurde 1878 als administrative Untereinheit des Distrikts Tripura geschaffen. Innerhalb des administrativen Systems Bangladeschs ist Chandpur erst seit 1984 ein selbstständiger Distrikt. Er ist administrativ in die sieben so genannte Upazilas unterteilt: Chandpur Sadar, Hajiganj, Kachua, Faridganj, Matlab, Haimchar und Shahrasti. Innerhalb dieser Verwaltungsunterteilung gibt es sechs selbstverwaltende Stadträte (municipalities), 87 Union Parishads (Dorfräte) und 1226 Dörfer.

Die größte Stadt des Distrikts ist das mehr als 95.000 Einwohner zählende Chandpur.

Weblinks[Bearbeiten]

23.2590.833333333333Koordinaten: 23° 15′ N, 90° 50′ O