Chandra Cheeseborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chandra Cheeseborough Leichtathletik
Voller Name Chandra Danette Cheeseborough
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 10. Januar 1959
Geburtsort Jacksonville
Größe 165 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 11,13 s (100 m)
21,99 s (200 m)
49,05 s (400 m)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Panamerik. Spiele 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold Los Angeles 1984 4×100 m
Gold Los Angeles 1984 4×400 m
Silber Los Angeles 1984 400 m
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
Gold Mexiko-Stadt 1975 100 m
Gold Mexiko-Stadt 1975 4×100 m
 

Chandra Danette Cheeseborough (* 10. Januar 1959 in Jacksonville, Florida) ist eine ehemalige US-amerikanische Sprinterin. Sie wurde zweimal Olympiasiegerin.

Bereits mit 16 Jahren gelangte Cheeseborough zu internationaler Bekanntheit durch den Gewinn zweier Goldmedaillen bei den Pan American Games 1975 in Mexiko, wobei sie über 200 m auch gleichzeitig einen neuen amerikanischen Rekord aufstellte. Nachdem sie die High School beendet hatte, ging sie nach Nashville an die Tennessee State University. In den Jahren 1976, 1980 und 1984 war sie jeweils Mitglied der US-amerikanischen Olympiamannschaft. Auch nach ihrer aktiven Sportkarriere ist sie dem Sport treu geblieben, allerdings als Trainer verschiedener Leichtathletik-Mannschaften. 2000 wurde sie als eines der jüngsten Mitglieder in die nationale Sports Hall of Fame aufgenommen.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles war sie in absoluter Top-Form und gewann die Silbermedaille im 400-Meter-Lauf, hinter Valerie Brisco-Hooks (USA) und vor Kathy Smallwood-Cook (GBR), sowie zusammen mit ihren Teamkolleginnen Alice Brown, Jeanette Bolden und Evelyn Ashford die Goldmedaille im 4 × 100-Meter-Staffellauf vor den Teams aus Kanada und Großbritannien. Ihrer Top-Form entsprechend nahm sie auch an dem 4 × 400-Meter-Staffellauf teil und gewann in diesem ebenfalls die Goldmedaille zusammen mit ihren Teamkolleginnen Lillie Leatherwood, Sherri Howard und Valerie Brisco-Hooks vor den Mannschaften aus Kanada und Deutschland.

Weblinks[Bearbeiten]