Changeup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Griff beim Changeup

Der Changeup (oder kurz change) ist ein Pitch (Wurf) im Baseball, der absichtlich langsam geworfen wird. Berüchtigte Changeups werden von den Pitchern Trevor Hoffman, Pedro Martínez, Johan Santana, Brad Radke, Cole Hamels und Eric Gagne geworfen.

Der Sinn besteht darin, dass der Hitter den Changeup mit anderen Würfen verwechseln kann, vornehmlich mit dem Fastball, der etwa 10–15 mph schneller ist. Dazu ist es unerlässlich, dass die Wurfbewegung exakt so aussieht, wie die der anderen Pitches. Insbesondere muss die Geschwindigkeit der Wurfhand (handspeed) für den Hitter identisch aussehen. Zu der Täuschung kommt häufig noch zusätzliche Bewegung, z. B. nach unten und lateral, die möglichst spät einsetzen soll. Man sagt, dass der Changeup den Fastball schneller aussehen lässt, dadurch wird das Timing des Batters gestört.

Taktik[Bearbeiten]

Der Changeup ist ein guter Wurf, um die Geschwindigkeit zu variieren. Wenn der Hitter z. B. einen innen gepitchten fastball (inside fastball) entgegen seiner natürlichen Schlagrichtung foult (ins Seitenaus schlägt), dann ist das ein Hinweis darauf, dass der Hitter zu langsam war. Er wird sich darum bemühen, beim nächsten Pitch noch früher am Ball zu sein. Das ist eine Situation, in der man einen Changeup wirft, weil man dann erwartet, dass er beim nächsten Pitch viel zu früh Kontakt hat, und den Ball verpasst und nur sehr schwach trifft. Eine andere Situation ist der sog. hitters count – also drei balls und keinen oder einen strike – wenn der Pitcher in der Defensive ist, einen Strike werfen muss und dazu meist zu seinem besten Pitch greift.

Griffe[Bearbeiten]

Damit der Ball nun langsamer fliegt, gibt es mehrere Griffe. Am häufigsten greift der Pitcher den Ball mit drei Fingern (Zeige-, Mittel- und Ringfinger), statt mit zwei Fingern, wobei manche Pitcher den Zeigefinger krümmen und mit Zeigefinger und Daumen ein „OK“-Zeichen bilden (der sog. Circle changeup). Eine weitere Möglichkeit ist, Mittelfinger und Ringfinger zu spreizen, so dass sie ein „V“ (Vulcan changeup oder splinge) bilden.