Changhua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Changhua
彰化市
Changhua Pagu Mount Budda Sculpture.jpg
Buddhastatue auf dem Bagua-Berg
Staat: Republik China Republik China (Taiwan)
Koordinaten: 24° 5′ N, 120° 33′ O24.083333333333120.5416666666720Koordinaten: 24° 5′ 0″ N, 120° 32′ 30″ O
Höhe: 20 m
Fläche: 65,7 km²
 
Einwohner: 237.160 (Dezember 2009)
Bevölkerungsdichte: 3.610 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Standardzeit)
Telefonvorwahl: (+886) 04
Postleitzahl: 500
 
Gemeindeart: Stadt (市, Shì)
Gliederung: 73 Stadtteile (里, Lǐ)
Bürgermeister: Chiu Chien-fu (邱建富)
Changhua (Taiwan)
Changhua
Changhua

Changhua (chinesisch 彰化市Pinyin Zhānghuà Shì, Tongyong Pinyin Jhanghuà Shìh, W.-G. Chang-hua Shih, Pe̍h-oē-jī Chiong-hòa-Chhī) ist eine Stadt mit etwa 237.000 Einwohnern im Westen Taiwans, Republik China. Sie ist Hauptstadt des Landkreises Changhua.

Lage[Bearbeiten]

Changhua liegt am nordwestlichen Fuß der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bagua-Hügelkette. Westlich und südwestlich der Stadt erstreckt sich die bis zur etwa 15 km entfernten Formosastraße reichende Changhua-Ebene. Die nordöstliche Stadtgrenze bildet der Dadu-Fluss.

In Changhua kreuzen sich die Autobahnen 1 und 3, die beiden wichtigsten Nord-Süd-Straßen Taiwans. Die Stadt verfügt über einen Bahnhof an der Hauptstrecke der taiwanischen Eisenbahn. Die Trasse der Taiwan High Speed Rail streift das Stadtgebiet im Osten, deren Bahnhof Taichung befindet sich in der nordöstlichen Nachbargemeinde Wuri.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Konfuziustempel Changhua

Wahrzeichen Changhuas ist die weithin sichtbare 26 Meter hohe Buddha-Statue auf dem etwa 70 m hohen Bagua-Berg im Osten des Stadtzentrums. Der 1726 errichtete Konfuzius-Tempel gehört zu den ältesten auf Taiwan.

Geschichte[Bearbeiten]

Changhua stand lange im Schatten der westlich gelegenen Hafenstadt Lukang, die bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den größten und wichtigsten Städten Taiwans gehörte. Um 1900 während der japanischen Herrschaft über Taiwan war Changhua Sitz einer Präfektur, die später in der Präfektur Taichū (Taichung) aufging.

Unter der Republik China erhielt Changhua 1945 zunächst den Status einer kreisfreien Stadt, 1951 wurde sie in den Landkreis Changhua eingegliedert und ist seitdem dessen Hauptstadt.