Channel 21

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Channel 21
Senderlogo
Logo von Channel 21
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit, Antenne (DVB-T)
Eigentümer: Channel21 Holding AG
Geschäftsführer: Klaus Skripalle
Sendebeginn: 1. März 2001
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Teleshopping
Liste von Fernsehsendern

Channel 21 (ehemals RTL Shop) ist ein deutschsprachiger Teleshopping-Sender. Er sendet rund um die Uhr. Gestartet wurde er als dritter Teleshopping-Sender in Deutschland (nach HSE24 und QVC). Einer der Moderatoren war Walter Freiwald, der ursprünglich bei QVC, aber auch die RTL-Sendung Der Preis ist heiß co-moderierte.

Geschichte[Bearbeiten]

Produziert wurde bis September 2006 im Coloneum in Köln. Im Sommer 2006 wurde in Hannover ein neues Sendezentrum mit Verwaltung und Studios aufgebaut, das am 1. Oktober 2006 auf Sendung ging. Eine Neuauflage des Sortiments sollte dazu führen, neben der bisher eher männlichen Zielgruppe auch weibliche Kunden zu gewinnen. Zahlreiche neue Sortimente und Produktlinien bilden 2007 das Gerüst. Aufbau und Betrieb des Sendezentrums wurde von der RTL-Tochterfirma Cologne Broadcasting Center (CBC) übernommen.

RTL Shop war Teil der Diversifikations-Strategie der RTL-Gruppe, die das Ziel hatte, zusätzliche Einnahmequellen neben den klassischen Werbekunden zu erschließen.

Am 19. Februar 2008 wurde bekannt, dass RTL den RTL Shop noch im ersten Halbjahr 2008 verkaufen wolle. Seit Sendestart im Jahre 2001 hatte der Sender in jedem Jahr trotz Umzugs von Köln nach Hannover und Umstrukturierungen nur Verluste eingefahren.[1] Im Zuge dessen verließ Walter Freiwald den Teleshoppingkanal im April 2008.[2] Neuer Eigentümer ist die Investorengruppe Aurelius AG aus München.[3] Das Ziel, die Profitabilität, soll in den nächsten Jahren erreicht werden.

Am 1. Januar 2009 begann die schrittweise Umstellung von RTL Shop auf Channel 21, wie der Sender seit dem 1. März 2009 offiziell heißt. Ebenfalls änderten sich die Bezeichnungen der Sonderangebote: Sie heißen nun Empfehlung des Tages (ehemals Hit des Tages), Bonusempfehlung (Extra-Hit des Tages), Nur in dieser Stunde (Hit der Stunde) und Highlight der Woche (Hit der Woche).

Auch das Logo wurde etappenweise verändert. Zuerst wurde das RTL durch Channel 21 ersetzt, später in Orange und Grau eingefärbt (siehe Galerie), dann proportional größer gestaltet als das Shop, das zentriert unter Channel 21, inzwischen ohne Kasten, in der Mitte steht.

Seit dem zweiten Halbjahr 2009 bis zum 30. September 2012 gab es auch den Ableger Channel 21 Express.

Zum 1. Januar 2010 erwarb der ehemalige Geschäftsführer des Fernsehsenders VIVA, Michael Oplesch, mit seiner Centuere AG erste Anteile an Channel 21 von der Aurelius AG. Am 16. Februar 2010 wurde dann der vollständige Verkauf sämtlicher Anteile an Channel 21 an die Centuere AG bekannt gegeben. Rechtlich vollständig in Kraft trat der Verkauf damit am 1. März 2010. Die Geschäftsführung nimmt Michael Oplesch wahr. Wie am 30. Mai 2010 bekannt wurde, übernahm der EM.TV-Gründer und ehemalige Geschäftsführer von EM.TV Thomas Haffa bereits Ende April sämtliche Anteile von der Centuere AG und überführte diese in die neugegründete Channel 21 Holding, die seitdem die Sender Channel 21 und Channel 21 Express betreibt. Am 10. Dezember 2010 wurde öffentlich, dass Channel 21 von der Insolvenz bedroht ist. Einem großen Teil der Mitarbeiter wurde daher noch im Dezember die Kündigung ausgesprochen.[4]

Channel 21 plant laut Angaben des Medienportals DWDL.de vom Mai 2012 eine Neustrukturierung, um das Unternehmen wirtschaftlich tragbar zu gestalten. Demnach sei in einer Mitgliederversammlung beschlossen worden, dass nahezu der gesamten Belegschaft zum 31. August 2012 gekündigt wird. Ab September soll der Sender dann nur noch über 15 Mitarbeiter verfügen. Die Umstrukturierung soll infolge des kritischen Geschäftsjahrs vorgenommen werden, in dem Channel 21 zahlreiche seiner Lieferanten verlor, darunter auch den Hersteller von Kochgeschirr Woll Pfannen, der einer der wenigen großen Umsatzbringer des Shoppingkanals war und mittlerweile den Konkurrenzsender QVC beliefert.
Fortan setzt man bis heute bei Channel 21 auf Teleshopping-Eigenmarken der "Maxx"-Linie und verzichtet dabei auf echte Markenprodukte.
[5]

Seit dem 31. Oktober 2012 sendet Channel 21 im 16:9-Format. Das Design und das Studio haben im Zuge dessen eine Auffrischung bekommen.

Sendezeiten[Bearbeiten]

Channel 21 sendet auf seinem eigenen Sendeplatz täglich 12 Stunden direkt, nach anfänglich 8 und 16 Stunden Live-Programm. Zudem sendet Channel 21 täglich für die luxemburgischen Zuschauer ein spezielles Fenster auf RTL Télé Lëtzebuerg. Außerdem gibt es auch auf diversen regionalen deutschen Sendern Zeiten, in denen Channel 21 als Fensterprogramm ausgestrahlt wird. Die bis Ende 2008 praktizierte Fensterausstrahlung auf Sendern der RTL Mediengruppe Deutschland ist mit dem Jahreswechsel weggefallen. Von Februar 2010 bis zum 30. Juni 2011 wurde Channel 21 auf MonA TV übertragen. Auf diesem Sendeplatz wird nun Das Vierte übertragen.[6]

Aktuell wird Montag-Freitag von 16.00h bis 22.00h LIVE gesendet, am Wochenende von 10.00h bis 20.00h

Moderatoren von Channel 21 (Auswahl)[Bearbeiten]

Experten bei Channel 21[Bearbeiten]

  • Horst Adam (bis Anfang 2011)
  • Nicole Frenz
  • Heino Kosfeld
  • Sabine Kosfeld
  • Sven Tauer
  • Martin Vietmeyer

prominente Experten:

Rubriken[Bearbeiten]

  • Heim & Garten
  • Haushalt & Wohnen
  • Sammeln
  • Auto & Freizeit
  • Beauty & Vital
  • Schmuck
  • Küche
  • Mode
  • Elektronik
  • Gesundheit
  • Nahrungsergänzung

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TVmatrix.net: RTL will Teleshoppingkanal RTL Shop verkaufen
  2. Quotenmeter.de: Herber Verlust: RTL Shop bald ohne Walter Freiwald
  3. Jennifer Lachman: Nummer 3 in Deutschland. Finanzinvestor schnappt sich RTL Shop. In: ftd.de, 29. Juli 2008, abgerufen im Internet Archive am 27. August 2012.
  4. shortnews.de: [1]
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSidney Schering: Shoppingsender Channel 21 entlässt Mitarbeiter. In: Quotenmeter.de. 31. Mai 2012, abgerufen am 27. Juni 2012.
  6. Neu auf MonA TV: Das Vierte. Website von MonA TV(Mobile Media on Air). Abgerufen am 3. Juli 2011.

Weblinks[Bearbeiten]