Channel Islands National Marine Sanctuary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Channel Islands National Marine Sanctuarys

Das Channel Islands National Marine Sanctuary ist ein Meeresschutzgebiet vor der kalifornischen Pazifikküste der Vereinigten Staaten.

Gegründet 1980 grenzt das 3.800 km² große Gebiet an den Santa-Barbara-Kanal und ist wegen seiner außergewöhnlichen Schönheit und seinen außergewöhnlichen Natur- und Kulturschätzen von nationaler Bedeutsamkeit. Es umgibt die Inseln Anacapa, Santa Cruz, Santa Rosa, San Miguel und Santa Barbara (fünf der acht Channel Islands) und dehnt sich von der Küstenlinie – bezogen auf die mittlere Hochwasserlinie – sechs nautische Meilen (ungefähr 11 km) rund um jede der fünf Inseln aus. Die Hauptaufgabe des Schutzgebietes ist der Schutz der Natur- und Kulturschätze, die in seinen Grenzen enthalten sind.

Das National Marine Sanctuary-Programm wird von der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) betrieben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]