Chaophraya-Staudamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chaophraya-Staudamm
Der Chaophraya-Staudamm während der trockenen Jahreszeit
Der Chaophraya-Staudamm während der trockenen Jahreszeit
Zuflüsse: Chao Phraya
Abflüsse: Chao Phraya
Chaophraya-Staudamm (Thailand)
Chaophraya-Staudamm
Koordinaten 15° 9′ 33″ N, 100° 10′ 48″ O15.159251936111100.17986297611Koordinaten: 15° 9′ 33″ N, 100° 10′ 48″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1952-1957
Höhe der Bauwerkskrone: 14 m
Kronenlänge: 238 m

Der Chaophraya-Staudamm (Thai: เขื่อนเจ้าพระยา - Khuean Chaophraya) ist ein Staudamm in der Provinz Chainat. Die Provinz Chainat liegt im nördlichen Teil der Zentralregion von Thailand.

Lage[Bearbeiten]

Der Chaophraya-Staudamm liegt im Tambon Bang Luang, Amphoe Sapphaya, südöstlich von Chainat an der Schnellstraße 311. Er ist von dem Highway 32 Bangkok-Nakhon Sawan gut zu erreichen. Die Länge des Dammes beträgt 238 Meter, die Höhe der Staumauer liegt bei 14 Meter. Dabei gibt es 16 Wassertore, durch die der Chaophraya sich aus dem Stausee ergießen kann. Eine 14 Meter breite Schleuse ist für die Schifffahrt auf dem Chaophraya gedacht.

Nutzung[Bearbeiten]

Wirtschaftliche Nutzung[Bearbeiten]

Der Chaophraya-Staudamm dient während der Regenzeit als Auffangbecken für das überschüssige Wasser und sorgt so für eine gewisse Minderung der jährlichen Überflutungen im südlichen Zentralthailand. Daneben erzeugt das Wasserkraftwerk auch elektrischen Strom.

In der Regenzeit können vom Chaophraya-Staudamm mehr als 2.300 m³ Wasser pro Sekunde abfließen.[1]

Freizeit[Bearbeiten]

Die Umgebung des Staudamms ist bei der regionalen Bevölkerung als Ausflugsziel sehr beliebt. Dies führte dazu, dass in der Nähe des Staudamms auch ein Golfplatz errichtet worden ist, der vom thailändischen Bewässerungsamt (Irrigation Department) betrieben wird..

Auch kommen Vogelliebhaber auf ihre Kosten: viele Vogelarten beleben während der Sommermonate die Landschaft, von denen man eine ganze Reihe im nahe gelegenen Vogelpark Chainat (Bird Park) studieren kann.

Baugeschichte[Bearbeiten]

Der Chaophraya-Staudamm war der erste große Staudamm, der in Thailand fertiggestellt wurde. Der Bau wurde auf Veranlassung von König Bhumipol Adulyadej (Rama IX.) begonnen im Jahr 1952 und dauerte vier Jahre. Im Jahr 1957 (dem Jahr 2500 nach buddhistischer Zeitrechnung) wurde die Anlage eingeschaltet.

Der Bau kostete etwa 1,4 Milliarden Baht.

Impressionen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Patcharin Areewong: Flood update: Overall picture - Irrigation Department released water from dams to prepare for Changsan's landing Thai News, 1. Oktober 2006, National News Bureau of Thailand

Weblinks[Bearbeiten]

  • Chainat interactive map. Abgerufen am 1. April 2007 (Interaktive Karte der Provinz Chainat mit dem Chaophraya-Staudamm, der als grüne Schranke eingezeichnet ist).