Chapare-Virus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chapare-Virus
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: nicht klassifiziert
Familie: Arenaviridae
Gattung: Arenavirus
Art: Chapare-Virus
Taxonomische Merkmale
Genom: (+/-)ssRNA segmentiert
Baltimore: Gruppe 5
Symmetrie: komplex/zirkulär
Hülle: vorhanden
Wissenschaftlicher Name
Chapare virus (engl.)

Das Chapare-Virus ist ein behülltes Virus mit einer einzelsträngigen, ambisense RNA als Genom, die in zwei geschlossenen Ringen (L- und S-Segment) im Virion vorliegt. Das Virus ist der Erreger eines Hämorrhagischen Fiebers mit einer Inkubationszeit von etwa 14 Tagen. Die Verbreitung des Virus ist noch unklar und als Überträger dienen wie auch bei den nahe verwandten Viren sehr wahrscheinlich Nagetiere.

Taxonomie[Bearbeiten]

Das Chapare-Virus ist taxonomisch noch nicht eindeutig klassifiziert, möglicherweise handelt es sich auch um einen divergenten Serotyp einer anderen Virusspezies aus der nicht-taxonomischen Gruppe des Tacaribe-Komplex der Neuwelt-Arenaviren. Es hat auf der Basis von Sequenzvergleichen eine große Nähe zum Machupo-Virus, Guanarito-Virus, Latino-Virus und besonders dem Sabiá-Virus.

Entdeckungsgeschichte[Bearbeiten]

Das Chapare-Virus wurde 2008 erstmals beschrieben. Es fand sich zuerst im Blutserum eines Patienten, der während einer Häufung von Fällen eines schweren hämorrhagischen Fiebers, das im Dezember 2003 und Januar 2004 in der bolivianischen Provinz Chapare auftrat, verstarb. Das Virus wurde zunächst serologisch als Arenavirus identifiziert und die Genomsequenz konnte aufgeklärt werden. Bei einem weiteren überlebenden Patienten des lokalen Ausbruches konnte das Chapare-Virus dann ebenfalls nachgewiesen werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • S. Delgado, B. R. Erickson et al.: Chapare virus, a newly discovered arenavirus isolated from a fatal hemorrhagic fever case in Bolivia. PLoS Pathog. (2008) 4(4) (E-Pub: e1000047) PMID 18421377

Weblinks[Bearbeiten]