Charbel Nahas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charbel Nahas (arabisch شربل نحاس DMG šarbel naḥas; * 16. August 1954 in Beirut, Libanon)[1] ist ein libanesischer Politiker. Seit dem Juni 2011 ist er Minister für Arbeit und Soziales[2] im Kabinett Najib Mikatis. Er ist zudem ehemaliger Minister für Telekommunikation im Kabinett Saad Hariris von November 2009 bis Juni 2011. Er gehört der von Michel Aoun geleiteten Freien Patriotischen Bewegung an.[3]

Leben[Bearbeiten]

Charbel Nahas graduierte an der Ecole Polytechnique und der École Nationale des Ponts et Chaussées in Paris in den Jahren 1967 und 1978. Er erhielt seinen Doktorgrad in Sozialanthropologie von der École des Hautes Études en Sciences Sociales im Jahr 1980. Darauf war er für zwölf Jahre Leiter der Bauingenieurabteilung an der Libanesischen Universität.[4] Nahas ist ein Wirtschaftler und arbeitete viel und publizierte zu Themen der libanesischen Ökonomie. Er beriet auch mehrere libanesische und internationale Organisationen wie die Weltbank oder die Vereinten Nationen.

Er gehört der Maronitischen Kirche an.

Werke[Bearbeiten]

Charbel Nahas’ Werke basierten auf dem politischen und wirtschaftlichen System Libanons. Einige seiner Werke sind:

  • Financing and Political Economy of Higher Education in Lebanon (Finanzierung und politische Wirtschaft der höheren Studien im Libanon) – eine Studie unterstützt von einem Wirtschaftsforschungs-Forum[5]
  • Syria: Fiscal Policy Perspectives (Syrien: Finanzpolitische Perspektiven)[6]
  • The Maronite Church and the Economic Question (Die Maronitische Kirche und die wirtschaftliche Frage)[7]
  • The Economic Stakes of the Euro-Lebanese Partnership (Die wirtschaftlichen Beteiligungen der Euro-Libanesischen Partnerschaft)[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Charbel Nahas’ private Website
  2. CIA Factbook
  3. Offizielle Website der Freien Patriotischen Bewegung
  4. Interview mit Charbel Nahas Al Akhbar, 5. Dezember 2009
  5. charbelnahas.org
  6. CharbelNahas International
  7. CharbelNahas: Economy and Religion
  8. CharbelNahas: Lebanon and the World

Siehe auch[Bearbeiten]